· 

Pickepacke volles Eishockeywochenende mit zwei weiteren Ruhrpotthighlights

Oh Du mein geliebtes Eishockey! Seit ein paar Wochen bist Du in NRW endlich wieder da und gibst unseren Wochenenden endlich wieder einen Sinn. Ja selbst Deinen Pflichtspielbetrieb  hast Du bereits in 4 Ligen aufgenommen. 

Du erfreutest uns bereits jetzt mit jeder Menge Highlights auch in den Testspielen. Und doch schwebst Du aktuell wieder in großer Gefahr. An vielen Deiner Standorte herrscht erneut Corona-Inzidenz-Alarm.

Das soll uns aber nicht daran hindern auch dieses Mal wieder einen Blick auf‘s hoffentlich genau so stattfindende Wochenende zu werfen. 

Klingenstädter sagen Testspiel in Dortmund ab

Am späten Mittwoch Abend erreichte die Eisadler die Meldung, dass die Bergisch Raptors aus Solingen das für Freitag geplante Spiel abgesagt haben. Grund: Die angespannte Corona Situation.

Dazu der 1. Vorsitzende der Eisadler Bernd Schnieder: “Wir sind über die Art und Weise der Kommunikation sehr verwundert und verärgert über die späte Absage. Der Inzidenzwert in Solingen lag bereits am Montag schon bei knapp 70, so dass man da schon hätte reagieren können.

Da bereits etliche Tickets für das Spiel über den Online Ticket Shop verkauft wurden und die Eisadler weitere Einnahmenverluste erwarten, behalten sich die Eisadler weitere Schritte vor und werden ggfs. Regressansprüche stellen.

Für die gekauften Tickets erhalten die Käufer noch eine Email mit zwei Optionen: Die Tickets können für das nächste Spiel genutzt werden oder es besteht die Möglichkeit der Rückerstattung. (Eisadler Dortmund)

Außerirdische machen Zwischenstopp in Hamm

Ebenfalls im Ruhrgebiet, nämlich in Hamm wird es ein Wiedersehen zwischen zwei Regionalligakonkurrenten geben, wenn die heimischen Eisbären, die Ratinger Ice Aliens erwarten. Die Gastgeber erfuhren am Sonntag, was ihre zukünftige Teilnahme an der Oberliga bedeutet, als man gegen den ehemaligen Oberligisten aus Duisburg mit 6:3 verlor. Die Duisburger spielen zwar in dieser Saison in der Regionalliga, stehen aber in ihren Möglichkeiten weit über der Liga. Das zeigt insbesondere die Verpflichtung des 4fachen englischen Meisters und Nationalspieler Robert Lachowicz von den Nottingham Panthers, nachdem auf der Insel die Saison gecancelled wurde. 

Am Freitag wird es sich um ein gänzlich anderes Spiel handeln, denn zum einen hatte Hamm einige angeschlagene Akteure am Sonntag nicht mit nach Duisburg genommen und zum anderen, kennt Eisbären -Coach Ralf Hoja die Spielweise seines Gegenüber Andrej Fuchs noch aus der letzten Saison in der Regionalliga.  7:2, 3:7, 4:2 für Hamm und einmal 4:3 für Ratingen lauteten die Ergebnisse aus der Hauptrunde, 6:5 für Ratingen und 7:5 für Hamm in der PrePlayOff-Runde. 

Gruppengegner unter sich

Heißt es am Freitag und am Sonntag zunächst in Neuss und dann in Dinslaken. 

Nachdem der NEV zuletzt zweimal siegreich in der Saisonvorbereitung war. wird das Team von Trainer Sebastian Geissler gegen die auf dem Papier leicht favorisierten Kobras nachlegen wollen, allen voran der Kanadier Jason Popek, der bisher mit 8 Treffern aus den 5 Vorbereitungspartien der Quirinusstädter erfolgreichster Torjäger ist. Zudem ist es durchaus wahrscheinlich, dass Popek bereits am Freitag zum ersten Mal mit seinem Landsmann Jesse Healy auf Torejagd geht. Der Kanadier soll in dieser Woche in Neuss ankommen. 

Die Dinslakener Kobras hingegen verloren ihre letzten beiden Vorbereitungsspiele gegen einen der Regionalliga-Titelanwärter, gegen die Moskitos Essen. Das Vanek-Team wird diese Niederlagen mit Blick auf den anstehend Saisonbeginn sicherlich vergessen machen wollen. 

Ruhrpottderby der Ex-Oberligisten

Das Highlight in Sachen Testspiele zum Start ins Wochenende steigt am Essener Westbahnhof, wenn die beide Ex-Oberligisten aus Essen und Duisburg die Schläger kreuzen und wenn wir mal ganz ehrlich sind, gehen wohl die Meisten ohnehin davon aus, dass diese Beiden sich im Finale um die Regionalligameisterschaft gegenüberstehen werden. 

Beide Mannschaften wusste bisher in ihren Vorbereitungsspielen erwartungsgemäß zu überzeugen und werden sicherlich jeweils Ihre Duftnote beim Gegenüber lassen wollen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0