· 

Dinslakens Frauen feiern perfekten Saisonauftakt mit Shutout gegen Köln

Nachdem bereits am gestrigen Freitag die A-Mannschaft der Dinslakener Kobras-Frauen einen 2:1 Heimerfolg gegen die Ladys des EC Bergkamen einfahren konnte, ging es für Trainerin Natascha Mensch und der 1b der Kobras am Samstagmittag nach Bergisch Gladbach, wo sie die 1d der Kölner Haie erwartete. Die Dinslakenerin reisten mit einem schmalen Kader von gerade einmal 9+2 zu den mit 3 Reihen besetzten Kölnerinnen. 

Das Spiel unter der Leitung von Michaela und Daniela Kiefer sollte am Ende bereits jetzt mit 0 Strafminuten auf beiden Seiten eines der fairsten Spiele der Saison werden. 

 

Auch bei den Toren hielt die 0 auf beiden Seiten vorerst konstant die Stellung, bis Gina Sembach die Kobras-Damen nach 14 absolvierten Minuten mit 0:1 in Führung schoß. Es sollte nicht der einzige Treffer der 17jährigen Stürmerin und der Kobras 1b an diesem Samstagmittag bleiben. 

 

Sechseinhalb Minuten nach dem ersten Seitentausch konnte Melissa Rösgen auf 0:2 für die Giftschlangen erhöhen. Die 16 Jahre junge Defenderin verwertete ein Zuspiel von Routinierin Martina Wiens. 

Und es sollte noch besser für die Gäste laufen. In der 33. Spielminute Martina Willems die Dinslakener Führung auf 0:3. 

 

Die Mannschaft von Bundesligaspielerin Natascha Mensch war nun richtig in Torlaune. Kehl (46.), Sembach (51.), Rösgen (55.) und Wiens (58.) besorgten den 0:7 Endstand für die zahlenmässig unterlegenen Kobras-Spielerinnen. 

 

Die Frauenteams der Kobras Dinslaken starten also mit beiden Mannschaften erfolgreich in die Saison und krönen das Wochenende mit einem Shutout-Sieg gegen die Kölner 1d. 

Für die 1d der Haie geht es bereits am nächsten Samstag wieder auf‘s Eis. Dann geht es gegen den Königsborner JEC, während die Dinslakener B-Ladys bis zum 08.11. Pause haben, wo sie dann die IceCats aus Kassel auf heimschen Eis empfangen. 

 

(Eishockey in NRW)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0