· 

Fair, spannend und ein gelungener Start in die Saison für die Kobra-Frauen

Mit einem 2:5 Auswärtssieg im Gepäck reisten die 1b-Frauen des EC Bergkamen am Freitagabend nach Dinslaken. Für die heimischen Kobras-Frauen war es das erste Pflichtspiel der Saison und das gleich vorweg: Die Zuschauer sahen ein beinahe ausschließlich fair geführtes und spannendes Eishockeyspiel am Dinslakener Stadtbad. 

 

Die Gastgeberinnen erwischten einen echten Blitzstart, als Anastasia Semmler nach Vorarbeit von Lina Meder und Celine Heickmann die Scheibe nach nicht einmal zwei gespielten Minuten hinter Sarah Körber in den Kasten der Bergkamener Bärinnen

buchsierte. 

 

Eine zweiminütige Überzahl durch Hakens von Celine Heickmann nach knapp 7 Minuten konnten die ECB-Frauen nicht für sich nutzen. Stattdessen konnte erneut Anastasia Semmler nach 11 Minuten erneut aus einer Möglichkeit der Dinslakenerinnen Kapital schlagen und so die Führung auf 2:0 ausbauen. Damit ging es dann auch zum ersten Pausentee. 

 

Nachdem Seitenwechsel kamen die Bärinnen vom Start an besser weg und der Anschlusstreffer ließ nicht lange auf sich warten. In der 24. Spielminute verwandelte Pauline Gruchot eine Vorlage von Alina Leveringhaus, die ein Zuspiel von Jannina Pfalz weiterleitete zum 2:1 und zu ihrem zweiten Saisontreffer. 

Den Bemühungen auf beiden Seiten zum Trotz blieb es bis zur zweiten Pausensirene beim 2:1 für die Kobras-Frauen.

 

Beide Teams wollten, doch ein Tor wollte einfach nicht mehr fallen. Zwar hatten sowohl die Bergkamenerinnen, als auch die Dinslakerinnen zu ihren eigentlichen Chancen  noch jeweils ein Überzahlspiel, doch am Schluss blieb es bei 3 Toren, einem 2:1 Heimsieg und den ersten 2 Punkten für die Kobras-Frauen, die am 01.11. als nächstes am Hannoveraner Pferdeturm bei den Lady Indians zu Gast sind.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0