· 

Ein vielleicht wegweisender Test in Dinslaken, Aachen und Bergisch Gladbach starten in die Testspielphase

Am Freitagabend wirft vermutlich das gesamte NRW-Eishockey einen Blick nach Dinslaken, denn den Kobras steht ein eventuell wegweisendes Spiel für die nächsten Monate bevor. Wegweisend keineswegs aufgrund des Gegners aus der Oberliga Nord, den KEV81, oder weil es sich gar um das Ende der Vorbereitungsphase und den anstehenden Start der Saison handelt. Denn Wann die Saison wirklich startet, bis dahin vergeht noch jede Menge Zeit und einige Testspiele, auch für das Team aus Dinslaken. 

Wegweisend könnte dieses Freitagabendspiel deshalb sein, weil es seit dem coronabedingten Abbruch der vergangenen Spielzeit das allererste Eishockeyspiel mit Zuschauern werden soll. Um genau zu sein, dürfen 300 Menschen das Spiel in der Dinslakener Schlangengrube besuchen. 

Das dies natürlich kein "normales" Eishockeyspiel werden wird, dürfte jedem klar sein, daher stellten Vorstand Thomas Esser und Sponsoringpartner Sascha Lemm gestern in einem Video das Hygienekonzept für Freitag vor, welches zusammengefasst wie folgt aussieht:

 

  • Jeder Zuschauer muss natürlich ein gültiges Eintrittsticket besitzen.
  • Sollte jemand am Freitagabend auch nur leichte Symptome wie Halsschmerzen, Reizhusten, Abgeschlagenheit etc. verspüren, rufen die Kobras dazu auf im Interesse aller bitte zu Hause zu bleiben.
  • Aus organisatorischen Gründen wird gebeten nicht erst kurz vor knapp zur Halle zu kommen.
  • Im Eingangsbereich zur Halle wird es gut sichtbare Abstandsmarkierungen für den Einlass geben.
  • Jeder Besucher bekommt von den Ordnern vor betreten der Halle Desinfektion auf die Hände.
  • In der gesamten Eissporthalle herrscht an diesem Abend Maskenpflicht, sowohl während der Partie, als auch in den Pausen etc. (Verstöße werden konsequent geahndet und führen zum Verweis der Halle / Auch das Ordnungsamt wird sich am Freitagabend ein Bild von der Lage machen)
  • Sollte jemand eine ärztlich attestierte Befreiung zum Tragen der MuNaske haben, sollen sich die betreffenden Personen bitte bereits vorab beim Ordnungsdienst melden. Für von der MuNaske befreite Personen erhalten spezielle Plätze zugewiesen, sodass ein evtl. bereits gekauftes Ticket getauscht wird.
  • Es werden ausschließlich die Sitzplätze, im oberen Bereich der Halle, belegt.
  • WC und Versorgung ist ebenfalls oben zu finden.
  • Stehplätze sind für Besucher an diesem Abend gesperrt.
  • Ebenfalls bitten die Kobras um den nötigen Abstand zu anderen Zuschauern und bitte von Umarmungen etc. abzusehen.

Ich denke, wir sind uns alle einig, dass wir endlich wieder Liveeishockey erleben wollen, daher ist jeder einzelne vor Ort gefragt, sich an die Regeln zu halten. Insbesondere mit Blick auf die Anwesenheit des Ordnungsamtes und den aus einem "Fehlschlag" resultierenden Konsequenzen für alle Fans, Vereine, Eissporthallen, etc. sollte jeder in der Lage sein, sich für seinen geliebten Sport an die paar Regeln halten zu können. 

 

 

Am Sonntag um 19:45 treffen sich dann der ESV Bergisch Gladbach und der Aachener EC zu ihrem ersten Test in der Eissportarena Bergisch Gladbach. Dieses Spiel wird ohne Zuschauer stattfinden, aber wie erwähnt, könnte Dinslaken eine Weichenstellung für uns alle werden.

 

(Text: C. Rausching - Eishockey in NRW / Foto: Dinslaken Kobras)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0