· 

Eine Liga, 2 Divisionen, 12 Teams - Das wird die Regionalliga West 2020/2021

Das Coronavirus hat die Eishockeywelt in Nordrhein Westfalen bekanntermaßen gewaltig auf den Kopf gestellt. Mit Der EG Diez-Limburg, den Hammer Eisbären und dem Herforder EV haben sich gleich drei Teams der letztjährigen Regionalliga West ins Abenteuer Oberliga gestürzt, während sich die Füchse Duisburg und die Moskitos Essen aus bekannten Gründen früh für den Weg in die Regionalliga entschieden. 

In der Konsequenz stand man also mit noch weniger Teams, als noch im Jahr zuvor dar. Eine Saison mit 6 oder 7 Teams, wie in der vorangegangen Spielzeit kam für die Verantwortlichen aber verständlicherweise keinesfalls in Frage. Es musste also eine Lösung her, die für Vereine und Fans gleichermaßen attraktiv erscheint und somit stockte man die Liga kurzerhand mit 6 Landesligisten auf, was wiederum bedeutet, dass es in Zukunft, zumindest für die nächste Saison nur noch 2 anstelle der bekannten 3 Ligen beim Eishockeyverband Nordrhein Westfalen geben wird. Doch ist die Dezimierung der Ligenstruktur ein Verlust? Immerhin fällt eine ganze Liga weg. Keineswegs. Dieser Schritt war längst überfällig und absolut notwendig. DIe Verantwortlichen des EHV und der beteiligten Vereine haben hier eine Struktur auf den Plan gerufen, die durchaus auch auf Dauer bestehen kann, wenn alle im Rahmen ihrer Möglichkeiten den Weg mitgehen. 

 

Aber wie sieht sie denn nun aus, die "neue" Regionalliga West? 

Zwar weiß noch niemand wann und wie gespielt werden kann, über einen Starttermin wird erst noch im Rahmen der Pandemie-Vorgaben entschieden, doch der Modus sieht folgendes vor: Gespielt wird in 2 Gruppen bestehend aus je 6 Teams. Nach einer Einfachrunde aus Hin- und Rückspiel qualifizieren sich die jeweils 4 besten Teams der beiden Divisionen für die Hauptrunde, während die Plätze 5 und 6 aus den beiden Gruppen spielen den NRW-Regio-Pokal untereinander ausspielen.

Die abschließende Platzierung der Hauptrundenteilnehmer entscheidet schließlich in gewohnter Weise über die PlayOffpaarungen. Der Meister der Regionalliga West hat zudem die Möglichkeit in die Oberliga aufzusteigen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0