· 

Six of the Season Landesliga-Verteidiger Saison 2019/2020

Wir sind weiter in der Landesliga und kommen von den Goalies zu den Defensivspielern. 

Was nutzt ein guter Goalie, oder ein Spitzen Goalgetter, wenn dazwischen etwas fehlt. Was einen guten Defensivspieler auszeichnet ist durchaus individuell und da in unseren Amateurligen verständlicherweise nicht jeder gewonnene, oder verlorene Zweikampf etc. aufgezeichnet wird schauen wir vor allem auf die durchnittlichen Strafminuten pro Partie im Verhältnis zu den insgesamt absolvierten Partien und wir schauen auf die entsprechenden Offensivqualitäten, speziell auf die Tore und Scoringpunkte, denn die reinen Offensivqualitäten mancher Abwehrspieler darf man hier nicht ausser Acht lassen.

 

Wie gehabt könnt Ihr am Ende wieder auf unserer Instagramseite abstimmen, welche Defender es Eurer Meinung nach verdient haben in die Six of the Season zu kommen. Zur Wahl stehen verständlicherweise nur die positiv-aufgefallenen Akteure. Diesmal suchen wir 2 Spieler für die Mannschaft des Jahres der Landesliga NRW.

Werfen wir als erstes einen Blick auf die drei stabilsten Verteidiger der vergangenen Landesliga-Hauptrunde. Alle drei Akteure waren in allen 16 Partien für ihre Vereine im Einsatz und kommen insgesamt gerade einmal auf 12 Strafminuten, die sich wie folgt aufteilen:

Die „meisten“ Bankminuten musste Peter Zirnow vom ESV Bergisch Gladbach absitzen. Ganze 0,4 Minuten pro Spiel stehen auf dem Konto des 25 Jahre alten Kölners, der zudem auch der zweitbeste Scorer der RealStars ist.

Der nächste Spieler ist eher ein Allrounder, als ein klassischer Defender, konnte aber in dieser Saison insbesondere Defensiv Und durch Fairness überzeugen. Die Rede ist von Kevin Peschke, der mit nur 4 Bankminuten insgesamt, 3 Treffern und 2 Assists in seiner ersten Dortmunder Saison auf sich aufmerksam machen konnten.

Fehlt noch Nummer 3: Alexander Schoenich, 22 Jahre, Verteidiger bei der 1b der Moskitos Essen. Nur einmal musste Der gebürtige Russe in 16 Partien für 2 Minuten auf der Bank platz nehmen. Darüber hinaus konnte er einen Treffer selbst bejubeln und bereitete 2 vor.

 

Nun wollen wir noch einen Blick auf die Offensivstärksten Defender der Liga werfen. Den Start macht der der Gerrit Ackers von der Grefrather EG. Ackers hat es zwar nicht ganz in die Top 3 der Defensivscorer geschafft, da aber Peter Zirnow bereits vertreten ist rückt Ackers als viertbester Defensivscorer ins Ranking nach. Ordentliche 19 Punkte, 9 Tore und 10 Assists, kann der erfahrene Abwehrspieler aus der Landesligahauptrunde vorweisen, obwohl Ackers mit 56 Strafminuten in 13 Partien auch gerne mal das Spiel von aussen beobachten musste. 

Der nächste in unserem Voting Kai Arkuszewski vom ESV Bergisch Gladbach. Der Regional- und Oberligaerfahrene Routinier im Team von Trainer Ex-Nationalspieler Andreas Lupzig kommt auf 22 Punkte in 16 Partien und ist der zweite RealStar, der zur Wahl steht. 

Auch die Dortmunder Eisadler sind mit Felix Berger ein zweites Mal vertreten. Berger gilt, ebenso wie Kevin Peschke als Allroundspieler, wird aber von Verband als Defender geführt und ist deshalb hier mit dabei. 23 Punkte aus „nur“ 12 Spielen zeigen die klare Offensivausrichtung 31jährigen Regensburgers.

 

Das sind also die zur Wahl stehenden Spieler für die 2 offenen Verteidigerpositionen in den Six of the Season der Landesliga NRW. Die Wahl findet wie gewohnt über unseren Instagramaccount statt.

(Foto: ESC Moskitos Essen)
(Foto: ESC Moskitos Essen)
(Foto: Wolff-Sportpress)
(Foto: Wolff-Sportpress)
(Foto: Wolff-Sportpress)
(Foto: Wolff-Sportpress)

(Foto: Eisadler Dortmund)
(Foto: Eisadler Dortmund)
(Foto: Wolff-Sportpress)
(Foto: Wolff-Sportpress)
(Foto: Wolff-Sportpress)
(Foto: Wolff-Sportpress)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0