· 

Kampf um die Aufstiegsplätze geht am Wochenende in die nächste Runde

Wiehler 1b am Freitag mit Pflichtaufgabe in Hamm.

 

Wenn wir ehrlich sind, wäre alles ausser ein Sieg der Wiehler Zweitvertretung am Freitag in Hamm eine Riesenüberraschung. Das der letztjährige Bezirksligameister als haushoher Favorit gegen den Tabellenletzten geht wird niemand bestreiten wollen. Bereits im Hinspiel kurz nach dem Jahreswechsel konnten die Penguins ein 7:0 Shutout einfahren und mit Blick auf die Tabelle wird das Bild noch einmal verstärkt. Während die Wiehler erneut um Platz spielen und zum engeren Favoritenkreis auf den Bezirksligatitel zählen, rangiert die Eisbären 1b aktuell mit 9 Zählern auf dem letzten Tabellenplatz. 

 

Nur Stunden nach der Pflicht folgt die Kür.

 

Bereits zu ungewohnter Zeit, um 10:45 am Samstag, müssen die Spieler der Penguins 1b wieder frisch sein, denn dann hat man mit dem ESC Kristall Lippstadt den aktuellen Spitzenreiter in der Eissporthalle Wiehl zu Gast, der zudem mit 9 Siegen in Serie anreist.

Ein Spiel Erster gegen Zweiter ist ohnehin immer etwas spezielles und zwischen diesen beiden Teams war es bereits im Hinspiel Anfang des Monats spannend. Damals konnte der ESC Kristall 3 Punkte in Lippstadt behalten und auch mit Blick auf die eine oder andere Statistik ergibt sich aktuell ein kleiner Vorteil für Lippstadt. So weist man aktuell mit 30,6% die zweitbeste Powerplayquote der Liga auf, nur Herne mit 32,6% ist noch effektiver. Dafür sind die Penguins ihrerseits mit 42 Gegentoren das Defensiv stabilste Team der Liga und haben dazu von ihren bisherigen 7 Heimpartien nur einmal verloren. 

 

Zweites Spitzenduell innerhalb von zwei Tagen.

 

Am Sonntagabend sind die Lippstädter dann bereits wieder auf dem Eis. Dieses Mal empfängt der ESC die 1b des Herner EV. Ein weiteres Duell um Platz 1 bzw. um die Aufstiegsplätze. Stand aktuell wäre es das Duell Erster gegen Dritter. Beide Teams trennt, ähnlich wie Lipsstadt und Wiehl zur Zeit nur zwei Punkte, wenn dies aus am Sonntag bereits 5 sein könnten. So oder so dürfte uns ein Spiel auf Augenhöhe erwarten, das zeigte sich auch hier bereits im Hinspiel Ende November. Nach einem zwischenzeitigen 2:5-Rückstand gingen die Herner am Ende doch noch mit 7:6 als Sieger vom Eis und auch der Blick auf die einen oder anderen Zahlen lassen keinen eindeutigen Favoriten für die Partie zu. So hat der ESC Kristall Lippstadt zum Beispiel 86 Tore in seinen 12 Spielen bisher erzielen können, Herne nur 3 mehr. In Powerplay und Penaltykilling bekommen wir ein ganz ähnliches Bild: 32,6% zu 30,6% für Herne im Powerplay und im Penaltykilling 86,8% zu 83,8%. In Summe kann man durchaus sagen, dass sich auch am Sonntag wieder zwei der besten Teams der Bezirksligasaison 2019/2020 gegenüberstehen.

 

Schaffen die Grizzlys den Anschluss an Rang 6 und 7?

 

Im zweiten Sonntagsspiel in der Eishockey Bezirksliga NRW erwartet der ESV Bergkamen, der zuletzt gegen den TSVE Bielefeld eine ansehnliche Partie ablieferte und nur knapp mit 6:7 verlor, auf die 1b der Kobras Dinslaken. Die Niederrheiner musste zuletzt eine zweistellige Heimniederlage gegen des ESC Rheine hinnehmen und befinden sich tabellarisch ein wenig im Nirgendwo auf Platz 6. Auf Platz 5 hat man aktuell 11 Punkte Rückstand und auch nach unten hat man ein wenig Luft. Einzig die Aachener Grizzlies sind mit 1 Punkt Abstand den Kobras auf den Versen. Aber am Sonntag könnten die Bergkamener Grizzlys mit einem Sieg ihrerseits zumindest aufschließen. Zwar hat Bergkamen mit Wayne Simmonds, Lasse Lodweg und Borislav Blagoev gleich 3 Spieler in den Scorer Top-Ten, bietet aber mit zur Zeit 101 Gegentreffern die mit Abstand schwächste Defensive der Liga auf.

 

Nur ein Sieg hält Bielefeld noch im Rennen.

 

Last but not least empfängt der TSVE Bielefeld   im letzten Spiel am Sonntag den Tabellenvorletzten aus Troisdorf. Die 1b der Troisdorfer Dynamite hat vermutlich noch sehr gute Erinnerungen an das Hinspiel gegen die Bielefelder, als man einen 5:0 Shutoutsieg einfuhr und im Anschluss daran eine Siegesserie von insgesamt vier Spielen hinlegte.

(Text: Chris Rausching - Eishockey in NRW / Foto: ESC Kristall Lippstadt)
(Text: Chris Rausching - Eishockey in NRW / Foto: ESC Kristall Lippstadt)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0