· 

24 Stunden Abstiegsrunde - Doppelspieltag, Siegesserie, Topspiel

Endlich Punkte für Moers?

 

Auch in den Playdowns der Eishockey Landesliga NRW wird nach der Pause am Karnevalswochenende wieder gespielt. Doch los geht es dieses Mal nicht wie gewohnt am Freitagabend, sondern erst am Samstag um 20:30 in Moers, wo die heimischen Black Tigers die 1b des Neusser EV empfangen. 

Der NEV ist bisher das einzige Team, dass sich in dieser Saison den Grafschaftern aus Moers geschlagen geben musste, wenn auch nur einmal in der Overtime im Hauptrundenrückspiel. Bisher auch die einzigen Punkte, die die Black Tigers für sich verbuchen konnten in dieser Spielzeit. Zwar zeigte der GSC immer wieder ansehnliche Spiele und Leistungen, so wie zuletzt gegen die 1b der Moskitos Essen in dieser Abstiegsrunde, doch am Ende ging eben bis auf diese eine Ausnahme immer der Gegner als Sieger vom Eis. Nun sollte man natürlich dabei nicht verschweigen, dass Moers oft mit sehr wenigen Spielern antreten kann, was aber natürlich an der Bepunktung nichts ändert. 

Die Zweitvertretung der Quirinusstädter hingegen überraschte uns auch in den PLaydowns einmal mehr mit einem Sieg über die Grefrather EG und entwickelte sich bisher zu einer Art „Angstgegner“ für die Feuervögel. Insgesamt gilt es für die Mannen von Ex Solingen Trainer Marco Piwonski genügend Punkte für den Klassenerhalt einzufahren, angefangen am Samstag.

 

Von Moers nach Grefrath.

 

Denn die Neusser könnten im Optimalfall ein 6-Punkte-Wochenende feiern. Nur 24 Stunden nach dem Spiel in Moers tritt die Löwen 1b beim „Lieblingsgegner“ in Grefrath zum Rückspiel an. 

Das Team von der Niers findet einfach bisher die gesamte Saison über keine Konstanz, was zur Folge hatte, dass man in diesem Jahr nicht an der Aufstiegsrunde teilnehmen konnte.

GEG Coach Karel Lang hatte sich vor Beginn der Playdowns eindeutig positioniert und forderte nicht geringeres als Platz in dieser Runde von seiner Mannschaft. Dass das Team aus Grefrath dazu befähigt ist würde wohl niemand bestreiten, doch auch in der Abstiegsrunde läuft man aktuell den eigenen Ansprüchen etwas hinterher und das, wo man nur noch 9 Punkte holen kann aus Grefrather Sicht.

 

Moskitos mit viertem Streich in Folge?

 

Ebenfalls am Sonntag kommt es zum Topspiel, wenn man es so formulieren möchte, in dieser Playdown-Runde zwischen der 1b der Essener Moskitos und dem EC Bergisch Land.

Die Moskitos wussten zwar streckenweise bereits in der Hauptrunde zu überzeugen, doch überraschten mit 3 Siegen aus 3 Spielen in der Abstiegsrunde aktuell erst recht. Am Sonntag folgt nun ein echter Härtetest für die Ruhrgebietler, wenn der aktuelle Spitzenreiter aus Solingen beim Tabellenzweiten zu Gast am alt ehrwürdigen Essener Westbahnhof ist.

Die Bilanz aus der Hauptrunde zwischen den beiden Teams ist ausgeglichen, sowohl die Raptors, als auch die Moskitos konnten ihr jeweiliges Auswärtsspiel bisher für sich entscheiden.

Wir dürfen gespannt sein, ob Essen der nächste Coup gelingt und an Platz 1 der Tabelle springt.

(Text: Chris Rausching - Eishockey in NRW / Foto: Gerd Gisbertz - Grefrather EG)
(Text: Chris Rausching - Eishockey in NRW / Foto: Gerd Gisbertz - Grefrather EG)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0