· 

EGDL weiter auf Halbfinalkurs

Nach zwei Wochen Busfahren hieß es für die EG Diez-Limburg am Freitag endlich wieder Heimspiel. Und die über 320 Zuschauer am Diezer Heckenweg sollten sofern sie für die Heimmannschaft gekommen waren, nicht enttäuscht werden, insbesondere nicht im ersten Spielabschnitt.

Nachdem sich beide Teams rund 10 Minuten gleichauf präsentierten machte Tobias Schwab den Anfang für die EGDL.

Nur 2 Minuten später baute Dominik Luft die Führung der Rockets auf 2:0 aus, ehe erneut Tobias Schwab nur eine Minute danach abermals erhöhte. 

Wieder eine Minute drauf nutzte Kevin Thau ein Powerplay der Hammer Eisbären zum 3:1, doch RJ Reed stellte in Minute 19 den Diezer 3-Tore-Vorsprung wieder her und so ging es mit einem komfortablen Vorsprung auf Seiten der Rockets zum ersten Mal in die Kabinen.

Toretechnisch sollte es jedoch nicht so munter weitergehen. Der zweite Treffer von Kevin Thau zum 4:2 in der 27. Minute sollte der auch der einzige im zweiten Spielabschnitt bleiben. 

Nachdem RJ Reed in Minute 46 zum 5:2 für die EGDL einschob und damit den letzten Treffer in dieser Partie markierte wurde das Spiel etwas verfahren. Beide Teams sammelten einige Strafzeiten bevor die Schlusssirene ertönte. 

Während die Rockets weiter auf Kurs bleiben kann es unter Umständen für die Eisbären noch einmal eng werden in den letzten 5 Spielen.

(Text: Chris Rausching - Eishockey in NRW / Foto: fischKoppMedien)
(Text: Chris Rausching - Eishockey in NRW / Foto: fischKoppMedien)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0