· 

Grefrath entscheidet Partie in Solingen in gut 4 Minuten

Die Grefrather EG scheint am Freitagabend in Solingen wieder in die Spur gefunden zu haben. Dem Team von Karel Lang reichten zur Vorentscheidung der Partie gute 4 Minuten im zweiten Drittel. Damit siegten am Ende die Feuervögel mit 4:7 beim EC Bergisch Land.
Das Team von der Niers zeigte die Reaktion, die sich die Verantwortlichen nach der 4:5 Auftaktniederlage gegen Essen erhofft hatten. Der 3-Tore-Abstand im Ergebnis täuscht aber ein wenig darüber hinweg, wie eng, spannend und umkämpft die Begegnung von Beginn an eigentlich war.
Nach einem kurzen Abtasten zu Beginn des Spiels brachte Gerrit Ackers die Grefrather in der 7. Spielminute zunächst nach vorn. 
Zwar konnten die Solinger Gastgeber eine Strafzeit von Maximilian Parschill auf Grefrather Seite in der 8. Minute nicht nutzen, dafür glich Robin Arnold nach rund 10 Minuten für die Raptors aus. 
Die Feuervögel ließen ihrerseits im Anschluss zwei Powerplays ungenutzt und so ging mit einem 1:1 zum ersten Pausentee.
Der Mittelabschnitt sollte zugleich der Spielentscheidende sein. In Minute 33 brachte Antonius Schut die GEG wieder in Führung. Was dann in den nächsten Minuten geschah, sollte das Spiel prägen. Kai Weber (35.), Maximilian Parschill (36.) und Carsten Reimann (37.) sorgten für die 1:5-Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste.
Robin Arnold brachte in der selben Minute mit seinem zweiten Tor den ECB noch einmal auf 2:5 heran und nach dem letzten Seitenwechsel verkürzte Brett Lucas auf 3:5 (42.).
Dennoch hatte Grefrath mit der Führung im Rücken das Spiel in der Hand und konnte entsprechend durch Antonius Schut das 3:6 erzielen (50.).
Auch wenn Marvin Wintgen nur eine Minute später das 4:6 für Solingen erzielte, ließ sich die GEG den ersten Dreier der Pokalrunde nicht mehr nehmen.
In der 57. Spielminute machte Dennis Lüdke endgültig den Deckel drauf und somit sicherte sich die GEG die ersten Punkte.

(Text: Chris Rausching / Foto: Gerd Gisbertz - Grefrather EG)
(Text: Chris Rausching / Foto: Gerd Gisbertz - Grefrather EG)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0