· 

Eisadler wollen in Troisdorf zum 18. Saisonsieg in Serie fliegen

Nur eine einzige Partie bekommen wir dank des gestreckten Spielplans in der Aufstiegsrunde für die Regionalliga West an diesem Wochenende geboten. Am Freitagabend empfängt die EHC Troisdorf Dynamite die in dieser Spielzeit bisher ungeschlagenen Eisadler aus Dortmund. 

Das Duell gab es bereits in der letzten Woche als Hinspiel in dieser Spielrunde und die Dortmunder untermauerten mit ihren 8:0-Shutoutsieg noch einmal den Aufstiegsanspruch und demonstrierten zudem, wieso bisher noch kein Team den Eisadlern mehr als einen Punkt abluchsen konnte.

EAD-Trainer Waldemar Banaszak hat seine Mannschaft im Training dennoch auch kämpfende Troisdorfer vorbereitet: „Der 8-0 Sieg vom letzten Wochenende gegen Troisdorf ist abgehakt und am Freitag fängt das Spiel wieder bei 0:0 an. Ich habe meine Jungs auf eine kämpferische Troisdorfer Mannschaft eingestellt und erwarte, dass wir mit vollem Einsatz dagegen halten, uns aber nicht provozieren lassen. Wir wollen unser Spiel konsequent durchziehen und unsere Serie noch weiter ausbauen.“ Welche Spieler am Freitag für die Eisadler aufs Eis gehen werden entscheidet sich nach dem Abschlusstraining. Fest steht aber das Verteidiger Til Lukas Schäfer nach seiner Sperre zurück ins Team kehrt.

(Text: Chris Rausching - Eishockey in NRW , Thorsten Braun - Eisadler Dortmund / Foto: Wolff-Sportpress)
(Text: Chris Rausching - Eishockey in NRW , Thorsten Braun - Eisadler Dortmund / Foto: Wolff-Sportpress)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0