· 

Eisbären erwarten die Kobras zum Rückspiel

13 Tore bekamen die über 1000 Zuschauer am Freitag in Dinslaken im Hinspiel zwischen den Hammer Eisbären und den Dinslakener Kobras geboten. Am Ende ging der NRW-Pokal-Sieger aus Hamm mit 5:8 vom Eis und nahm die ersten drei Punkte in Richtung Regionalliga-Halbfinale mit. 
45 Minuten gelang es den Kobras am Freitag gegen Hamm mitzuhalten und verlor am Ende auch aufgrund zu vieler individueller Fehler. Insbesondere im Spielaufbau wirkten die Dinslakener teils nervös. Diese Fehler gilt es am Sonntag abzustellen und vielleicht selbst die ersten Punkte zu holen. Denn Kobras-Coach Milan Vanek sagte selbst noch vor Kurzem, dass das Halbfinale das Ziel ist. 
Und das die Kobras den Eisbären durchaus Paroli bieten können, haben die Niederrheiner zuletzt zwei Mal eindrucksvoll bewiesen, als man beide Auswärtspartien in Hamm für sich entscheiden konnte.

Text: C. Rausching - Eishockey in NRW / Foto: Dinslaken Kobras)
Text: C. Rausching - Eishockey in NRW / Foto: Dinslaken Kobras)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0