· 

Rockets empfangen Ice Aliens

34:10 Tore und 12:0 Punkte, so die bisherige Bilanz aus der Hauptrunde zwischen der EG Diez Limburg u d den Ratinger Ice Aliens und zugegeben ist ehrlicherweise schwer vorstellbar, dass sich am Freitagabend nicht ein weiterer Sieg der EGDL in diese Bilanz einreiht. Die Mannschaft von der Lahn dominierte in der gesamten Hauptrunde die gesamte Regionalliga West. Nach 24 Spielen standen 21 Siege, 3 Niederlagen, 140 Tore und 63 Punkte auf dem Tableau. Allei. auf den Zweitplatzierten aus Herford hatte das Team von Frank Petrozza am Ende 12 Punkte Vorsprung. Mit RJ Reed haben die Rockets zudem DEN Top-Torschützen der Liga in ihren Reihen (32 Tore). Und auch die übrigen Zahlen, bestes Powerplay (30,8%), bestes Penalty-Killing (89,3%), wenigste Gegentore (66), sprechen eine eindeutige Sprache. 

Nicht, dass die Ratinger Ice Aliens nicht auch Eishockey spielen könnten, das hat die Mannschaft von Andrej Fuchs unter anderem in der letzten Woche gegen den EHC Neuwied abermals bewiesen. Doch betrachtet man die beiden Mannschaften im Saisonverlauf und wirft einen Blick auf die Zahlen, so kommt man unweigerlich zu dem Schluss, dass die Rollen klar verteilt seien dürften, auch wenn die Ice Aliens immer mal wieder zu überraschen wissen, wie zum Saisonbeginn gegen den Herforder EV.  

(Text: C. Rausching - Eishockey in NRW / Foto: Ratinger Ice Aliens)
(Text: C. Rausching - Eishockey in NRW / Foto: Ratinger Ice Aliens)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0