· 

RealStars lassen keinen Zweifel aufkommen und spielen in der Aufstiegsrunde

Vielleicht lag es daran, dass für den EC Bergisch Land die Aufstiegsrunde ohnehin nicht mehr zu erreichen war, vielleicht waren die Mannen vom ESV Bergisch Gladbach aber auch einfach hochmotiviert die Aufstiegsrunde zu sichern und es gar nicht erst auf ein „Finale“ am Samstag ankommen zu lassen. Was es auch war, an Ende sicherten sich die RealStars von Trainer Andreas Lupzig mit einem mehr als ungefährdeten 11:2 Heimsieg die Teilnahme Aufstiegsrunde in diesem Jahr. 
Bergisch Gladbach spielte sich bereits im ersten Drittel förmlich in einen Rausch. Marius Hornig (3.), Pawel Kuszka (9., 20.), Rafael Sturmberg (12.) und Luca Hellingrath (15.) sorgten für den 5:0 Pausenstand nach den ersten zwanzig Minuten. Sowohl Hornig, als auch Kuszka waren an drei der fünf Treffer beteiligt.
Im mittleren Drittel führte Marius Hornig dann mit seinem zweiten Treffer zum 6:0 dann zunächst den Torreigen fort (25.), eher Andre Könitzer zum ersten Mal für die Raptors traf (27.).
Luca Hellingrath nutze in der 36. Spielminute eine Überzahl der Gastgeber zum verdienten 7:1 und markierte damit den zweiten Pausenstand.
Wer jetzt dachte das letzte Drittel würde nur noch der Ergebnisverwaltung dienen, der irrte gewaltig. Nachdem Andre Könitzer den zweiten und letzten Treffer in dieser Partie für das Team aus Solingen erzielen konnte (41.), drehte der ESV Bergisch Gladbach noch einmal auf und überrante den ECB erneut. Den Anfang machten Sebastian Schmitz (47.) und Kai Arkuszewski (51.), ehe Pawel Kuszka und Marius Hornig (je 55.) das Ergebnis auf 11:2 abrundeten. 
Damit steht der ESV Bergisch Gladbach als vierter und letzter Teilnehmer der diesjährigen Aufstiegsrunde fest, zusammen mit Dortmund, Wiehl und Troisdorf, sowie dem Neusser EV als Tabellenletzter der Regionalliga West.

 

 

 

1:0 Marius Hornig (3.), 2:0 Pawel Kuszka (9.), 3:0 Rafael Sturmberg (12.), 4:0 Luca Hellingrath (15.), 5:0 Pawel Kuszka (20.), 6:0 Marius Hornig (25.), 6:1 Andre Könitzer (27.), 7:1 Luca Hellingrath (36.), 7:2 Andre Könitzer (41.), 8:2 Sebastian Schmitz (47.), 9:2 Kai Arkuszewski (51.), 10:2 Pawel Kuszka (55.), 11:2 Marius Hornig (55.)

(Text: C. Rausching - Eishockey in NRW / Foto: ESV Bergisch Gladbach)
(Text: C. Rausching - Eishockey in NRW / Foto: ESV Bergisch Gladbach)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0