· 

Eisbären lösen Pflichtaufgabe in Neuss

Dass die Hammer Eisbären im Spiel beim Neusser EV am Freitagabend als Favorit galten, dürfte bereits vorab niemand bezweifelt haben. Am Ende wurde das Team von Ralf Hoja seiner Rolle gerecht und bezwang die Quirinusstädter mit 3:6, ohne das der Sieg je gefährdet war.

Insbesondere im ersten Spielabschnitt machten die Eisbären deutlich, wohin die Punkte gehen sollten. Nach nur drei Minuten brachte Marc Polter Hamm bereits in Führung. Im weiteren Verlauf des Drittels dominierten die Eisbären die Neusser Gastgeber und führten nach einer guten viertel Stunde durch Kevin Orendorz (8.), Kevin Thau (13.) und Marvin Cohut (16.) bereits mit 0:4. 

Drei Sekunden vor dem ersten Pausentee sorgte dann Jason Popek nach einem Zuspiel von Nikolai Varianov für ein Neusser Lebenszeichen.

Doch auch im mittleren Spielabschnitt spielten zunächst vorwiegend die Gäste, wenn auch mit etwas weniger Tempo. Mit einem frühen Doppelschlag von Dustin Demuth (22.) und Thomas Ehlert (23.) schraubten die Eisbären das Ergebnis zwischenzeitlich auf 1:6 hoch.

Wiederholt in der letzten Minute des Spielabschnittes konnten dann wieder die Gastgeber treffen. Nikolai Varianov erzielte nach Assist von Popek und Lahmer das 2:6 für den NEV.

Das letzte Drittel war schließlich eher ein Verwaltungsakt der Hammer Eisbären, denn die Neusser Löwen konnten trotz des 3:6 durch Marc Sprengnöder den Eisbären-Sieg nicht mehr gefährden. 

Die Hammer Eisbären sind damit praktisch sicher auf Platz 3 und behalten Platz 2 weiter im Blick, so dass uns je nach Ausgang der Spiele am kommenden Freitag am kommenden Sonntag ein echtes Finale um den zweiten Tabellenplatz zwischen Hamm und Herford erwarten könnte.

 

 

 

0:1 Marc Polter (3.), 0:2 Kevin Orendorz (8.), 0:3 Kevin Thau (13.), 0:4 Marvin Cohut (16.), 1:4 Jason Popek (20.), 1:5 Dustin Demuth (22.), 1:6 Thomas Ehlert (23.), 2:6 Nikolai Varianov (40.), 3:6 Marc Sprengnöder (44.)

(Text: C. Rausching - Eishockey in NRW / Foto: Markus Kellen - Icehockey Fever)
(Text: C. Rausching - Eishockey in NRW / Foto: Markus Kellen - Icehockey Fever)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0