· 

Black Tigers schließen Hauptrunde als Tabellenschlusslicht ab, bejubeln jedoch erste Punkte

Es ist doch noch passiert! Die Black Tigers vom GSC Moers haben am Sonntagabend ihre ersten Saisonpunkte und ihren ersten Sieg eingefahren. 
Ein starkes zweites Drittel und das Quäntchen mehr Glück im Penaltyschießen genügte den Grafschaftern zum Sieg über Zweitvertretung des Neusser EV. 
Nach dem ersten Spielabschnitt sah es jedoch erst so aus, als würde das Team aus der Quirinusstadt das Spiel erneut für sich entscheiden. 2 Treffer von Moritz Walz  (5., 18.) markierten den 0:2 Pausenstand nach 20 Minuten für den Neusser EV. 
Obwohl die Black Tigers zu diesem Zeitpunkt selbst mit einem Dreier nur noch eine theoretische Chance hatten den letzten Tabellenplatz am Ende der Hauptrunde doch noch zu verlassen, vorausgesetzt Moers würde alles ausstehenden Spiele gewinnen und Schützenhilfe erhalten, schien das Team von Stefan Franz im mittleren Abschnitt an der Ehre gepackt. 
Der frühe Anschlusstreffer durch Philip Grühn in der 23. Minute brachte dem GSC weiteres Selbstvertrauen zurück, so dass Tilo Schwittek (30.) und Julien Marten (32.) mit ihren Toren für die Moerser Führung sorgten. 
Jetzt war es wieder ein offenes Spiel, doch den Black Tigers gelang es nicht endgültig den Deckel drauf zu machen und so konnte der NEV in der 47. Minute durch den dritten Treffer von Moritz Walz noch einmal ausgleichen.
Als nach 60 gespielten Minuten kein Sieger feststehen wollte, ging es regelgemäß ins Shootout. Eines stand aber dennoch bereits fest: Der GSC Moers hat mindestens seinen ersten Punkt. 
Es sollten sogar zwei Punkte werden, denn Philip Grühn versenkte den entscheidenden Penalty für die Black Tigers, die damit zwar als Schlusslicht die Hauptrunde abschließen werden, aber mit dem neu gewonnenem Selbstvertrauen sicherlich versuchen werden in den letzten drei Spielen gegen die Top-Teams aus Wiehl und Dortmund, sowie gegen den ESV Bergisch Gladbach noch einmal zu glänzen. 

 

 

 

0:1 Moritz Walz (5.), 0:2 Moritz Walz (18.), 1:2 Philip Grühn (23.), 2:2 Tilo Schwittek (30.), 2:3 Julien Marten (32.), 3:3 Moritz Walz (47.), 4:3 Philip Grühn (Penalty)

(Text: C. Rausching / Foto: GS Moers)
(Text: C. Rausching / Foto: GS Moers)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0