· 

Erst Tabellenführer, dann Tabellenschlusslicht - Hammer Eisbären mit zwei Heimspielen am Wochenende

Heimspiel-Wochenende für die Eisbären Hamm. 
Der aktuelle Tabellendritte empfängt am Freitag um 20 Uhr den Regionalliga West Spitzenreiter von der EG Diez Limburg in der heimischen HeliNet Eissportarena. 

Beide Teams gehören ohne Frage zu den Top-Teams der Liga, was nicht nur ein Blick auf die Tabelle und die bisherigen Ergebnisse verrät. Den letzten Vergleich der Beiden konnten die Eisbären mit 2:8 für sich entscheiden und fügten den Rockets damit die zweite Saisonniederlage zu. Es ist bereits das vierte und somit letzte Aufeinandertreffen der  Ruhrgebietler und des Teams von der Lahn in der diesjährigen Hauptrunde. Aktuell führen Raketen mit 2:1 nach gewonnen Spielen. Ein echtes Spitzenspiel erwartet uns also am Freitagabend in Hamm. Das zeigt sich auch, wenn man sich die bisherigen Werte der zwei Top-Teams anschaut: Zum Einen stehen sich die beiden besten Offensiven, sowie die zweit- und drittbeste Defensive der Liga gegenüber, zum Anderen ist es das Spiel der beiden besten Powerplay-Teams der bisherigen Saison. Zudem können die Rockets das zweitbeste Penalty-Killing vorweisen und beide Teams stellen mit RJ Reed und Kevin Thau die aktuell besten Scorer der Regionalliga West. 

 

Tabellarisch gesehen erwartet die Hammer Eisbären am Sonntag dann das genaue Gegenteil was den Gegner angeht, denn dann ist ab 18:30 das Tabellenschlusslicht aus Neuss zu Gast im Ruhrgebiet um die Eisbären zu fordern. Die bisherigen 2 Partien gegen die Quirinusstädter konnte das Team von Ralf Hoja erwartungsgemäß für sich entscheiden, dennoch ist die Mannschaft von Daniel Benske trotz bisher erst 2 Punkten keineswegs zu unterschätzen. In der letzten Woche führten die Löwen 27 Minuten gegen den Herforder EV und verloren nur knapp mit 3:5 vor heimischem Publikum.

 

(Text: C. Rausching / Foto: fischKoppMedien)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0