· 

Doppelpack-Wochende für die Black Tigers

Für die Black Tigers vom GSC Moers geht es nach der 9. Niederlage in Serie am vergangenen Sonntag gegen die Essener 1b am kommenden Wochenende gleich mit 2 Spielen innerhalb von rund 24 Stunden weiter.

 

Am Samstagabend um 18 Uhr erwarten die Grafschafter in der heimischen Eni-Eiswelt die Dynamite aus Troisdorf. Der Troisdorf würde mit einem Sieg in Moers sicher auf einem Aufstiegsplatz ins neue Jahr gehen und könnte sich mit einem weiteren Sieg am 27.12. in Neuss einen sicheren Vorsprung auf die Raptors erspielen und theoretisch sogar vorerst bis auf Platz 3 vorrücken. 

Doch der GSC Moers steht ein wenig mit dem Rücken zur Wand. Betrachtet man die Tabelle ist klar: Wollen die Black Tigers nicht hoffnungslos abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz landen, müssen Punkte her.


Und wenn nicht am Samstag, dann spätestens am Sonntag in Neuss. Die NEV Zweitvertretung steht aktuell zwei Plätze über dem GSC, hat aber bereits 9 Punkte auf dem Konto. Zuletzt schlug das Team von Marco Piwonski etwas überraschen die Grefrather EG mit 4:2.

 

(Text: C. Rausching / Foto: Leuffens Fotoecke)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0