· 

Eisbären runden erfolgreiches Wochenende mit IRC-Sieg ab

Nach dem überzeugenden Heimerfolg am Freitag gegen die Konkurrenz aus Neuwied in der Regionalliga West zog es die Hammer Eisbären am Sonntag vorm Ruhrgebiet nach Flandern. Dort traf das Team von Ralf Hoja auf den aktuell Tabellensechsten der BeNe-Leauge, die Chiefs Leuven.

 

Und obwohl die belgischen Gastgeber den besseren Start ins Spiel gegen stark dezimierte Eisbären erwischten, wurde im ersten Drittel schnell klar, wo die Punkte hingehen sollten. 

In der 5. Minute brachte Alec James die Chiefs zunächst mit 1:0 in Führung, doch die Treffer von Kevin Orendorz (9.), Dustin Demuth (15.), und Thomas Lichnovsky (17.) sorgten für eine komfortable Hammer Führung nach den ersten 20 Minuten.

 

Zwar kamen die belgischen Gastgeber im mittleren Drittel noch einmal durch ein Tor von William Cangasniemi auf 2:3 heran, aber viel mehr ließen die Eisbären nicht zu und viel mehr passierte auch nicht.

 

Ein Doppelschlag für Hamm von Kevin Orendorz (47.) und Kevin Trapp (48.), sorgten im letzten Spielabschnitt für die endgültige Entscheidung, daran änderte auch der Treffer zum 3:5 von Alec James (48.) nichts mehr.

 

Die Eisbären fahren also ein 6 Punkte Wochenende aufgeteilt auf zwei Wettbewerbe ein.

Am 29.12. geht es für die Ruhrgebietler im Inter-Regio-Cup weiter, wenn die HYC Herentals zu Gast in der HeliNet Eissportarena sind. Zuvor stehen allerdings noch drei Regionalligaspiele auf dem Plan.

 

 

 

1:0 Alec James (5.), 1:1 Kevin Orendorz (9.), 1:2 Dustin Demuth (15.), 1:3 Thomas Lichnovsky (17.), 2:3 William Cangasniemi (24.), 2:4 Kevin Orendorz (47.), 2:5 Kevin Trapp (48.), 3:5 Alec James (48.)

(Text: C. Rausching / Foto: Hammer Eisbären)
(Text: C. Rausching / Foto: Hammer Eisbären)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0