· 

Ice Dragons festigen gegen Kobras Platz 3

Am Ende war es das erwartete Spiel. Der Herforder EV löste die Aufgabe Dinslaken vor 511 heimischen Zuschauern erwartungsgemäß souverän. Zwar zeigten auch Dinslakener KObras um Cheftrainer MIlan Vanek keineswegs ein schlechtes Spiel, doch gegen die aktuell formstarken und mit diesem Sieg seit 6 Spielen siegreichen Herforder war einfach nicht mehr als ein 5:2 drin. 

 

Vom Anfangsbully an zeigten die Ice Dragons den Gästen in welche Richtung das Spiel gehen sollte. Schließlich belohnte Nils Bohle sich und des Team von Jeff Job für die rausgespielten Möglichkeiten und platzierte die Scheibe in der 10. Spielminute erstmalig hinter Kobras-Goalie Marvin Frenzel. 

Nur zwei Minuten später musste Frenzel erneut hinter sich greifen, als Kevin Rempel auf 2:0 für die Gastgeber erhöhte. 

Ergebnistechnisch blieb es auch bis zum Seitenwechsel beim 2-Tore Vorsprung für den amtierenden Regionalliga West Meister.

 

Einen ähnlichen Verlauf bot auch der Mittelabschnitt: In der 28. Minute erhöhte Nils Bohle für die Gastgeber auf 3:0, ehe Leon Nasebandt in der 36. Minute das vorentscheidende 4:0 erzielte. 

Doch auf einen Shutout für Kieren Vogel sollte es nicht hinauslaufen. Dinslakens Top-Scorer Jesse Parker schon in der 38. Minute zum 4:1 ein.

Tim Schürstedt setzte mit seinem Treffer zum 5:1 für die Ice Dragons in der 40. Minute den Schlussakzent im zweiten Drittel.

 

Im Schlussabschnitt verwaltete der Herforder EV die Führung. Einzig Philipp Heffler erzielte in der 56. Spielminute das abschließende 5:2 ins Herforder Tor.

 

Während der Herforder EV mit diesem Dreier seinen Vorsprung auf den EHC Neuwied ausbaut und Platz 3 festigt, müssen die Kobras aus Dinslaken am Sonntag einen Sieg im Nachbarschaftsderby gegen Ratingen einfahren um die Ice Aliens auf Abstand zu halten.

 

 

 

1:0 Nils Bohle (10.), 2:0 Kevin Rempel (12.), 3:0 Nils Bohle (28.), 4:0 Leon Nasebandt (36.), 4:1 Jesse Parker (38.), 5:1 Tim Schürstedt (40.), 5:2 Philipp Heffler (56.)

(Text: C. Rausching / Foto: Kobras Dinslaken)
(Text: C. Rausching / Foto: Kobras Dinslaken)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0