· 

Ice Aliens setzen Neusser EV im letzten Drittel Matt

Wieder einmal fanden laut Vereinsquellen in dieser Woche einige Gesprächsrunden mit Spielern, Vorstand und Trainer Andrej Fuchs in Ratingen statt. Nachdem der Coach am vergangenem Wochenende seiner Enttäuschung über die Leistung der Ratinger freien Lauf gelassen hatte und noch nichtmal an der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen die EGDL teilnahm scheinen Trainer und Team wieder an einem Strang zu ziehen. 

Nach 2 spannenden Dritteln in Neuss, liefen die Ice Aliens im letzten Abschnitt den Quirinusstädtern davon und siegten am Ende doch verdient mit 3:6.

 

Dennis Fischbuch brachte die Ice Aliens in der 11. Minute mit 0:1 in Führung beim NEV. Viel mehr war ehrlich gesagt auch nicht los im ersten Spielabschnitt. Der Neusser EV ließ aufgrund zweier Strafen zwei Überzahlspiele ungenutzt, ansonsten versuchten beide Teams ihr Spiel zu spielen. 

 

Im Mittelabschnitt ging dafür umso mehr: Nachdem die Ratinger durch den Treffer von Felix Kessinger die Führung in der 28. Minute auf 0:2 ausbauten, hätte man unter Umständen denken können, dass das Spiel nun einen Verlauf zu Gunsten der Gäste nimmt. Aber wer den NEV in dieser Saison kennt, weiß, dass die Mannschaft von Daniel Benske immer wieder für Überraschungen gut ist und plötzlich stand es 2:2 in Neuss. Timothy Tanke (36.) und Paul Gebel (38.) brachten die Löwen innerhalb von 2 Minuten mit einem Doppelschlag zurück ins Spiel.

 

Aliens-Coach Fuchs und seine Spieler schienen sich in der Pause darauf geeinigt zu haben nun endlich wieder an einem Strang zu ziehen und so zogen die Ratinger durch Tore von Alexander Brinkmann (44.), Lorenzo Maas (47.) und Ted Zeitler (49.) innerhalb von 5 Minuten auf 2:5 davon. 

Das 1:6 durch Pascal Rüwald (57.) und der zweite Neusser Treffer durch Timothy Tanke waren am Ende nur noch Ergebnischirurgie.

 

Die Ratinger Ice Aliens gehen also im Gegensatz zu ihren Dinslakener Nachbarn mit einem Sieg ins Derby am Sonntag. Für den NEV geht es heute am Samstag bereits weiter, wenn der HEV zum Teddy Bear Toss zu Gast ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0