· 

Landesliga-Tabellenführer zweimal auf fremdem Eis

Dem aktuellen Tabellenführer, den Wiehler Penguins steht ein arbeitsreiches Wochenende gegen zwei ambitionierte Teams bevor. Noch dazu muss das Team von Wolfgang Göbel zweimal Auswärts ran.

 

Am Freitag reisen die Pinguine nach Bergisch Gladbach zum Tabellendritten. Während die Gastgeber mit einem 13:1 Kantersieg vom letzten Wochenende in dieses Spiel gehen, reisen die Wiehler mit einer Niederlage im Gepäck an. Das letzte Spiel vor 2 Wochen ging mit 3:5 an die Konkurrenz aus Dortmund, die einzige Mannschaft, die in dieser Spielzeit bisher die Penguins schlagen konnte und zwar doppelt. 

Und auch der ESV Bergisch Gladbach darf sich durchaus Chancen ausrechnen. Bereits das Hinspiel in Wiehl verlor das Team von Ex-Nationalspieler Andreas Lupzig nur knapp mit 6:5 und spielt bisher eine erfolgreiche Saison. 

Sollten die RealStars die Penguins tatsächlich niederringen können, würden die Dortmunder Eisadler im Falle eines eigenen Sieges in Grefrath endgültig die Tabellenspitze übernehmen.

 

Am dritten Adventssonntag steht dann das Spiel gegen den momentanen Tabellenvierten in Solingen an. Nachdem man in der letzten Woche ein eher durchwachsenes Wochenende absolviert hat, wird das Team von EX-Wiehl Coach Ralf Alberts sicherlich alles auf‘s Eis bringen um dem Favoriten ein Bein zu stellen. 

Auf mit Blick auf die Tabelle könnte ein Punktgewinn gegen den amtierenden Landesliga-Meister nicht schaden, denn die Dynamite aus Troisdorf befindet sich Lauerstellung mit zwar 4 Punkten Rückstand, aber auch aktuell 2 Spielen weniger. Und nicht nur der EHC Troisdorf sitz dem ECB im Nacken, denn seit dem letzten Wochenende ist auch der Tabellensechste aus Grefrath wieder mitten drin im Kampf um die Aufstiegsrundenplätze.

 

(Text: C. Rausching / Foto: Winkelmann-Foto)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0