· 

Ungeschlagene Eisadler empfangen bisher punktlose Black Tigers

Nach dem 6-Punkte Auswärts-Wochenende gegen Wiehl und Neuss in der vergangenen Woche beschert der Nikolaus den Dortmunder Eisadlern am kommenden Freitag wieder ein Heimspiel. 

Das Team von der Strobelallee empfängt um 20 Uhr das bisher punktlose Tabellenschlusslicht aus Moers. Die Rollen scheinen um dem ersten Blick klar verteilt zu sein: Die EIsadler haben bisher noch keine einzige Saisonniederlage in ihren 9 Spielen verbuchen müssen und haben den Landesligatitel spätestens seit dem zweiten Sieg gegen die Wiehler Penguins am letzten Samstag selbst in der Hand. 

Moers hingegen hat zwar bisher nur 7 Spiele auf dem Tableau, konnte jedoch noch keinen einzigen Punkt für sich verbuchen. Zudem wartet in Dortmund die mit Abstand beste Defensive auf den Tabellenletzten. 18 Tore musste die Eisadler erst hinnehmen, 2 pro Spiel im Schnitt also, das ist sogar Ligaübergreifend der Bestwert aktuell.

Dennoch mahnt EAD-Coach Waldemar Banaszak das das Spiel kein Selbstläufer ist: „Wir haben uns mit den beiden Siegen vom letzten Wochenende eine tolle Ausgangslage erarbeitet und haben die Meisterschaft in der eigenen Hand. Diese komfortable Lage dürfen wir auf keinen Fall leichtfertig aufs Spiel setzen, denn wir wollen auch weiterhin ungeschlagen bleiben. Daher habe ich meine Jungs gewarnt, den Tabellenletzten nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Die Moerser konnten zwar noch kein Spiel gewinnen, werden aber sicherlich versuchen unsere Serie zu brechen. Ich erwarte eine konzentrierte Leistung meiner Mannschaft und ein schönes Spiel für unsere Fans. Im Namen der Mannschaft möchte ich mich auch nochmal für die fantastische Stimmung besonders in Wiehl bedanken. Das war wirklich toll und hat uns alle beflügelt. Ich hoffe die Stimmung wird am Freitag ähnlich gut sein.“

 

Passend zum Nikolaustag haben sich die Verantwortlichen der EAD etwas besonderes einfallen lassen: Die Mannschaft wird unter Anderem Stutenkerle an die Zuschauer verteilen. Zudem wird es Nikolausmützen im Eisadlerstil geben. „Ich bedanke mich bei allen Unterstützern und freue mich, dass wir dem Nikolaus so kurzfristig helfen konnten. Ich wünsche allen einen schönen Nikolaustag und ein schönes Spiel“, so Bernd Schnieder, der erste Vorsitzende der Eisadler.

 

(Foto: Dortmunder Sportfotografie)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0