· 

Wiehler Zweitvertretung mit Shutoutsieg gegen Kobras 1b

Mit einem 4:0 Shutout gegen die Zweitvertretung aus Dinslaken fährt die 1b der Wiehler Penguins ihren fünften Sieg im fünften Spiel in dieser Saison ein. In einer recht ausgeglichenen Partie nutzten die Penguins ihre Chance effektiver und bleiben somit unangetasteter Tabellenführer der Eishockey Bezirksliga NRW.


Es brauchte über 17 Minuten dank zweier gut stehenden Defensiven bis der Bezirksliga-Titelverteidiger aus Wiehl durch Steven Quindt in Führung ging.

Trotz einem leichten Chancenplus der Kobras, gelang es der Dinslakener Offensivabteilung einfach nicht Sebastian Engels im Wiehler Tor zu überwinden.

Auch in zweiten Spielabschnitt blieben Tore Mangelware, was angesichts der spannenden Partie kein Manko war. Einzig Kevin Strom konnte in der 26. Minute die Hartgummischeibe ins Netz befördern und baute damit die Führung des Tabellenführers auf 2:0 aus. 

Strom war es auch, der schließlich im Schlussdrittel das Spiel für die Penguins entschied. Seine Treffer in der 42. und 48. Spielminute sorgten trotz aller Dinslakener Bemühungen für den 4:0 Endstand nach 60 Minuten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0