· 

Starke 20 Minuten reichen Herner Zweitvertretung zum Sieg

2:5 für die Gäste aus Lippstadt hieß es nach den ersten zwei Dritteln des Bezirksligaspiels zwischen der 1b des Herner EV und dem ESC Kristall Lippstadt. Ein Spielstand der nach 40 Minuten durchaus einer Vorentscheidung gleichkommen könnte, nicht aber am Freitagabend in Herne. 

 

Der HEV erwischte eigentlich den besseren Start in die Partie. Bereits in die 5. Minute brachte Tom Goldmann die Gastgeber nach einer Vorlage von Dion-Justin Tilsen mit 1:0 in Front. 

Die Führung hielt bis zur 15. Spielminute, doch dann begann das Spiel zu kippen: Zunächst erzielte Jiri Wlodyka in der 15. Minute den Ausgleich für die Lippstädter, ehe Maxim Tjupalow nur 15 Sekunden danach durch seinen Treffer zum 1:2 das Spiel drehte. 

 

Im zweiten Spielabschnitt erwischte der ESC Kristall dieses Mal den besseren Start. Juri Gavrilov erhöhte auf 1:3 für die Gäste in der 24. Spielminute. Doch nur 2 Minuten danach brachte Maik Postert die Herne Zweitvertretung zunächst wieder auf 2:3 heran. 

Oleg Schiling und erneut Jiri Wlodyka bereiteten aber mit ihren Treffern in der 35.und 36. Minute den 2:5 Pausenstand für Lippstadt nach 40 Minuten. Es sah also alles nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel für den ESSC Kristall aus. 

 

Doch direkt nach Beginn des Schlussdrittels begann der Herner EV mit seiner Aufholjagd. Erst verkürzte Tom Goldmann den HEV nach nur 26 Sekunden auf 3:5 heran. In der 45. Minute folgte der 4:5 Anschlusstreffer durch den zweiten Treffer von Maik Postert. Der HEV wusste, dass dieses Spiel noch lange nicht vorbei war. 

Und auch das zwischenzeitige 4:6 durch Maxim Tjupalow konnte die seit dem Beginn des Drittels unübersehbare Entschlossenheit der Herner Mannschaft nicht dämpfen. Im Gegenteil: Zunächst traf Maik Postert mit seinem dritten Tor zum 5:6  Anschlusstreffer in der 51. Minute, ehe Luca Schöpf (53.) und Tim Happe (58.) das Spiel doch noch zu Gunsten des Herner EV entschieden. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0