· 

Raptors mit Riesenchance auf Platz 4 zu springen

11:0! So lautete da Ergebnis am vergangenen Sonntag für die Raptors bei den Dortmunder Eisadlern. Ein Ergebnis, das den Ansprüchen des ECB nicht gerecht wird, auch wenn man in Dortmund durchaus verlieren kann. 

In der Folge dürfen wir davon ausgehen, dass das Team von Ralf Alberts am kommenden Wochenende alles aufs Eis bringen wird, um diese zweistellige Shutout-Niederlage vergessen zu machen. 

Die erste Gelegenheit dazu haben die Solinger am Freitag in Neuss, wenn es gegen die Zweitvertretung des NEV geht.

Nicht nur sportlich eine interessante Partie. Zum ersten Mal trifft NEV 1b-Coach Marco Piwonski auf sein Ex-Team. Ein Grund mehr für den ECB  also, die 3 Punkte mit in die Klingenstadt zu nehmen. 

Zusätzlich würden die Solinger mit einem Dreier auf Platz vordringen und den EHC Troisdorf bis vorerst Sonntag hinter sich lassen.

 

Denn am ersten Advent sind die Troisdorfer zu Gast in der Solinger Ice Factory. Wir dürfen also ein echtes Top-Spiel erwarten. 

Bereits vor 3 Wochen trafen die beiden Mannschaften aufeinander. Damals konnte sich die Dynamite aus Troisdorf knapp mit 2:1 vor heimischer Kulisse durchsetzen.

 

(Foto: Wolff Sportpress)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0