· 

Doppel-Heimspiel-Wochenende für die Dinslakener Kobras

Den Giftschlangen aus Dinslaken dürfen sich am bevorstehenden Wochenende zwar über zwei Heimspiele freuen, doch anders herum stehen dem Team von Chefcoach Milan Vanek auch zwei schwierige Aufgaben bevor.

 

Am Freitag sind zunächst die Eisbären aus Hamm zu Gast in der Schlangengrube. Die Mannschaft von Ralf Hoja würde mit einem Sieg in Dinslaken die Neuwieder Bären vom zweiten Tabellenplatz verdrängen und dürften nach den Erfolgen in Neuwied und Diez am letzten Wochenende noch mehr als Favorit gelten, als ohnehin schon.

Doch bereits das letzte Duell konnten Hammer nur knapp für sich entscheiden und die Dinslakener Truppe hat in dieser Spielzeit oft gezeigt, dass sie den vermeintlich großen durchaus ein Bein stellen können.

 

Am Sonntag gibt sich dann das Tabellenschlusslicht aus Neuss die Ehre in der Schlangengrube. Die Neusser konnten sich in dieser Saison bisher nie für starke Leistungen belohnen, zumindest in der Regionalliga. Bereits die ersten beiden Duelle waren mit 3:2 und 3:4 für die Kobras denkbar knapp ausgegangen.

Zuletzt glänzten die Quirinusstädter aber im Inter-Regio-Cup. 6 Punkte nach 3 Spielen stehen hier zu Buche und das gegen Gegner, die eindeutig als Favorit galten.

Dass das Team von Daniel Benske auch Eishockey spielen kann dürfte also ausser Frage stehen und die Kobras täten gut daran, den Neusser Löwen nicht zu viele Möglichkeiten einzuräumen.

 

(Foto: Kobras Dinslaken)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0