· 

Letztes Duell der Neuwieder Bären gegen Neuss

Auf den zweiten Sieg im IRC beim Tabellendritten des Inter-Regio-Cups folgt der Vergleich mit dem aktuellen Tabellenzweiten der Regionalliga West . Am Sonntag um 20 Uhr gastiert der EHC Neuwied im Südpark, dann geht es wieder um Punkte in der heimischen Meisterschaft.

 

Dass die Rheinland-Pfälzer derzeit nur dem Lokalrivalen aus Diez-Limburg den Vortritt lassen müssen, hat gute Gründe. Ein Großteil der letztjährigen Leistungsträger konnte gehalten werden, hinzu kamen beispielsweise mit Torhüter Justin Schrörs und Verteidiger Maik Klingsporn Defensiv-Kräfte mit reichlich Oberliga-Erfahrung.

Für die Offensive wurden mit Jeff Smith und Sam Aulie zwei Nordamerikaner gewonnen, die aktuell die Scorerliste der Deichstädter anführen. Dass man anfänglich mit Problemen im Abschluss zu kämpfen hatte, dürfte mit Blick auf 14 Treffer aus den letzten drei Spielen behoben sein.

Im Inter-Regio-Cup läuft es ebenfalls gut für die Gäste aus Neuwied, die nach drei Spielen noch verlustpunktfrei auf Platz zwei stehen.

Eine weiße Weste haben die Bären auch gegen den NEV, denn in den bisherigen drei Duellen dieser Saison behielten sie die Oberhand. Aus Neusser Sicht besonders ärgerlich war die 1:2-Niederlage Ende Oktober, bei der man eineinhalb Minuten vor dem Spielende um den verdienten Punktgewinn gebracht wurde. Nun findet bereits das letzte Aufeinandertreffen beider Mannschaften in der Hauptrunde statt,  man darf gespannt sein, ob die Serie doch noch reißen wird.

 

(Quelle: Pressemeldung Neusser EV / Foto: Neusser EV)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0