· 

Lippstadt holt nach umkämpftem Match den ersten Sieg im ersten Spiel

Saisonauftakt für den ESC Kristall Lippstadt. 
Nachdem sämtliche Mannschaften bereits mitten in der Wettkampfroutine sind, haben nun auch die Lippstädter als letztes Team im EHV ihr erstes Pflichtspiel absolviert. 
Gegen auf heimischen Boden stark kämpfende Kobras besiegten der ESC die Dinslakener Zweitvertretung mit 5:7.

Es brauchte ein Wenig, bis das Spiel an Fahrt aufnahm. Kaum verwunderlich, dass für die ersten beiden Treffer zwei Powerplays notwendig waren. Beide Tore fielen zunächst für die Gäste ausLippstadt.Pawel Lytaev und Andreas Martens besorgten die Führung in der 14. und 19. Spielminute. 
22 Sekunden vor dem ersten Seitenwechsel brachte dann aber Kevin Wabinski die Kobras 1b mit seinem Anschlusstreffer wieder an Kristall heran. 

Der Beginn des zweiten Abschnitts war ein Abbild des Ersten. Wieder ging es nicht ohne Überzahl. Dieses Mal jedoch auf Seiten der Dinslakener. Marius Bedei drehte das Spiel durch seine Treffer in der30. und 34. zu Gunsten der Kobras Zweitvertretung. 
Doch die Freude über die Führung hielt nicht lange an, denn die nächsten drei Minuten gehörten Jiri Wlodyka, der in der 35. Minute zunächst den Ausgleich und in der 36. und 38. die zwischenzeitige3:5 Führung für den ESC Kristall erzielte. Spiel gedreht mit einem Hattrick. 
Es blieb ein offener Schlagabtausch. In der Folge erzielte Nils Cleven in der 39. Spielminute den erneuten Anschluss für die Kobras. 

Gut eine Minute war im Schlussdrittel absolviert, als abermals Jiri Wlodyka die Führung der Lippstäder auf 4:6 ausbaute. 
In der 54. Minute schöpften dann die Dinslakener erneut Hoffnung durch das 5:6 von Kevin Wabinski, doch diese wurde letztlich Andreas Martens in der 59. Minute endgültig zunichte gemacht.

Mit 5:7 fahren die Gäste aus Lippstadt somit in ihrem ersten Spiel ihre ersten drei Punkte ein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0