· 

Grizzlies unterliegen Grizzlys in zwei Dritteln

Die Grizzlys vom ESV Bergkamen haben sich am Sonntag im Spiel 5. gegen 6. fast schon problemlos gegen die Namensvetter aus Aachen mit 9:4 durchgesetzt. 

Während die Aachener Gäste den eigentlich besseren Start erwischten und durch Thomas Haward in der 5. Minute in Führung gingen, drehten die Bergkamener nach dem Rückstand richtig auf. 
Nach 34 gespielten Minuten stand es durch Tore von Florian Plueckebaum (8.), Maximilian Anlauf (12.), Borislav Blagoev (18.), Maurice Gröschner (23.), Tim Lasch (24. / 30.) und Thomas Sadouki (34.) bereits 7:1 für das Heimteam. 
Yannik Jentzen erzielte in der 42. Minute zwar das 7:2 für die Aachener, doch Borislav Blagoev stellte mit seinem zweiten Tor in der 43. Minute den 6 Tore Vorsprung wieder her. 
Auch die Aachener Tore von Tom Sprengnöder und Valeri Erlich in der 46. waren nur noch reine Schönheitskorrektur. 
Den Schlusspunkt setzte Maurice Gröschner mit seinem zweiten Tor. 

Der ESV Bergkamen hat nun 7 Punkte und behält damit zunächst die Spitzengruppe in Sichtweite.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0