· 

GEG und RealStars bereit für zweites Aufeinandertreffen

Sowohl die Grefrather EG als auch die RealStars aus Bergisch Gladbach Düften für ihr Duell am Sonntag bereit sein. Die Feuervögel konnten am Samstagabend endlich wieder ein. Spiel für sich entscheiden, als man die Black Tigers aus Moers mit 3:5 schlagen konnte. 

Der ESV Bergisch Gladbach verlor zwar im Shootout gegen die Eisadler aus Dortmund, lieferten aber eine starke Leistung ab und hatten den ungeschlagenen Titelfavoriten zeitweise am Rande einer Niederlage.

 

Mit den Gästen aus dem Bergischen Land weiß die Grefrather EG durchaus, was auf sie zukommt. Schließlich hatte man sich bereits im Hinspiel auf fremdem Eis trotz zahlreicher guter Möglichkeiten die Zähne an Realstars-Keeper Stephan Schwarz ausgebissen und am Ende mit 2:5 das Nachsehen. Diesmal soll die Revanche gelingen.

 

Für beide Begegnungen wird GEG-Coach Karel Lang erneut verletzungs- und berufsbedingt auf einige Leistungsträger verzichten müssen, so dass der eine oder andere Youngster aus dem Junioren-Team auf einen Einsatz hoffen kann.

Ebenso hofft man beim Phoenix am Sonntagabend auf die Unterstützung der Zuschauer. "Wir wollen die Trendwende endlich schaffen, da ist der Rückhalt von den Rängen enorm wichtig", so Karel Lang.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0