· 

Kobras können im direkten Duell zu den Bären aufschließen

Nach ihrem dritten Sieg in Serie in der Regionalliga West am Sonntag gegen den Ligaprimus aus Diez erwartet das Team aus Dinslaken von Milan Vanek am Freitag den EHC Neuwied in derSchlangengrube.

Die Spiele gegen Neuwied waren bis auf wenige Ausnahmen immer sehr knapp, ausgeglichen und von Kampf geprägt. Wir wollen an unsere gute Leistung der letzten Begegnungen anknüpfen und haben uns auch durch die zuletzt erspielten drei Siege das nötige Selbstvertrauen geholt. Wir sind aber noch nicht am Zenit angekommen, haben aber die Wende geschafftWenn möglich, soll es so weitergehen. Dafür werden wir alles geben“, erklärt Dinslakens Moritz Hofschen zum bevorstehenden Spiel. 


Aber auch die Bären haben sich am vergangenem Wochenende mit einem 6:1 gegen den Neusser EV zurück gemeldet und werden an dieses Spiel nahtlos anknüpfen wollen. 

„Unsere beiden Viertelfinal-Serien gegen Dinslaken haben gezeigt, wie kampfstark diese Mannschaft ist“, so EHC-Trainer Carsten Billigmann.

 

(Foto: Dinslakener Kobras)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0