· 

Kobras 1b verpasst den Sprung zurück an die Bezirksligaspitze

In der einzigen Bezirksligapartie am Freitag stoppte der TSVE Bielefeld die seit Saisonbeginn anhaltende Siegesserie der Dinslakener Zweitvertretung. 
Nach bisher drei in Folge gewonnnen Spielen gelang es den Giftschlangen trotz eines starken Mittelabschnittes nicht der Bielefelder Offensive beizukommen. 

Bereits in der 5. Spielminute platzierte Justin Vogt die Scheibe im Dinslakener Netz.
Marcus Felix konnte aus einem Bielefelder Powerplay in der 14. Spielminute ebenfalls Kapital schlagen und erhöhte auf 0:2 für die Gäste.
Auch die Kobras Kobras konnten kurz vor dem Ende der ersten Drittels eine Überzahl für sich nutzen. Kevin Wabinski netzte zum 1:2 Anschlusstreffer ein.

Im Mitteldrittel war es erneut die TSVE, die zunächst den besseren Start erwischte. 
In einer weiteren Überzahl für die Gäste baute Fabian Krüger die Führung auch 1:3 in der 23. Minute aus. 
Abermals in einem Powerplay, nur eine Minute nach dem 1:3, brachte Marius Bedei die Kobras wieder auf 2:3 heran und plötzlich begann das Spiel zu Gunsten der Dinslakener Gastgeber zu kippen.
Durch einen Doppelschlag in der 34. und 35. Spielminute durch Jürgen Backhaus und erneut Marius Bedei gingen die gastgebenden Kobras mit einer 4:3 Führung im Rücken in die letzte Pause.

Die Führung der Kobras hielt 8 Minuten im Schlussabschnitt, dann drehte die TSVE Bielefeld ihrerseits die Partie durch einen Doppelschlag und leitete so die Vorentscheidung in diesem umkämpften Spielein. Leon Paus und Justin Vogt mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend sorgten in der 48. und 49. Spielminuten für die 4:5 Führung der Gäste.
Kobras-Coach Jörg Böhme holte zu Beginn der letzten Spielminute dann seinen Goalie Paul Fries vom Eis, doch die Giftschlangen verspielten die daraus entstehende Überzahl und so nutzte schließlichJustin Vogt das leere Dinslakener Tor zum endgültig entscheidenden 4:6 für die Gäste aus Bielfeld. 

Die Kobras 1b verpasst damit den Sprung zurück an die Tabellenspitze in der Bezirksliga NRW, während die TSVE Bielefeld sich mit ihrem zweiten Sieg an die Spitzengruppe heranpirscht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links