· 

Fuchs nach Leistung der Ice Aliens gegen Hamm sauer

Die Ice Aliens scheinen nach der Derbypleite gegen Dinslaken am letzten Wochenende komplett neben der Spur zu sein.

Am Freitagabend war der Tabellenzweite aus Hamm zu Gast am Sandbach und das Team von Andrej Fuchs ging erneut mit fliegenden Fahnen unter.

 

Das Spiel war bereits nach neun Minuten entschieden, als die Eisbären zwei Überzahlsituationen eiskalt ausnutzten und durch Treffer von Kevin Thau (4.), Michal Spacek (9.) und Thomas Lichnovsky mit 0:3 davonzogen.

 

Nach der ersten Pause keimte noch einmal kurzzeitig Hoffnung auf, als Aliens-Kapitän Dennis Fischbuch das 1:3 Nach nur 36 Sekunden im zweiten Drittel erzielen konnte.

Doch innerhalb einer Minute stellte Igor Furda den 3 Tore Vorsprung für die Hammer Eisbären wieder her.

Das Spiel der Ice Aliens wirkte zerfahren, ein Zusammenspiel kau erkennbar, Fehlpässe wechselten sich mit vergebenen Torchancen ab.

So nutzten die Eisbären weiterhin die sich ergebenden Möglichkeiten und zogen durch Furda auf 1:6 noch vor der Pause davon. 

 

Das letzte Drittel gewannen zwar die Aliens mit 2:1, allerdings ein schwacher Trost angesichts des Endergebnisses. Dies war auch nur möglich, da die Gäste aus Westfalen das Tempo drosselten und sich zu dem einen oder anderen Foul hinreißen ließen. Am Ende ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg der Hammer Eisbären.

 

Trainer Andrej Fuchs hatte schon während des Spiels viel Frust aufgebaut. Beim Trainer Talk nach dem Spiel konnten ihn die Besucher sehen, wie sie ihn noch nicht kennen gelernt hatten. Der Stachel der Leistung seiner Mannschaft saß tief und er kündigte intensive Einzelgespräche für die kommende Woche an. Während er im Allgemeinen launige und eloquente Analysen liefert, war er an diesem Abend mit wenigen Worten mit seiner Stellungnahme fertig.

 

Nun ist es an der Ratinger Mannschaft nach 2 Spielen mit insgesamt 12 Gegentreffern ausgerechnet gegen den  Ligaprimus aus Diez eine Reaktion zu zeigen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links