· 

RealStars erfahren wenig Gegenwehr in Moers

Das der ESV Bergisch Gladbach als eindeutiger Favorit zu den Black Tigers nach Moers am Sonntag reiste dürfte niemand in Frage gestellt haben, auch wenn die Grafschafter endlich auf die ersten Punktein ihrem zweiten Heimspiel hofften. 

Doch die RealStars wurden ihrer Rolle absolut gerecht. 
Bereits nach 5 Minuten führte das Team von Andreas Lupzig durch Treffer von Sebastian Schmitz und Dragos Petrica in der 5. Spielminute mit 0:2. 
Auch danach hatten die Black Tigers den Gästen wenig entgegen zu setzen und markierten die Tore von Dominik Cerovsky (11.) und Peter Zirnow 13. und 14.) den verdienten 0:5 Pausenstand nach 20 Minuten für dien ESV Bergisch Gladbach.

Auch der Mittelabschnitt verlief ähnlich wie der erste. Die RealStars waren das spielbestimmende Team und erhöhten ihre Führung durch Kai Arkuszewski (27.), Uwe Süßmann (31.) und Dominik Cerovsky (37.) zwischenzeitig auf 0:8. 
Ebenfalls in der 37. Spielminute konnte dann Paul Sievers den einzige Moerser Treffer an diesem Abend erzielen. 
Den Schlusspunkt im zweiten Drittel setzte schließlich Matthias Hornig mit seinem Treffer zum 1:9 für die RealStars. 

Es bestand kein Zweifel, dass das Spiel duech war und die Gäste aus Bergisch Gladbach fuhren in der Folge im letzten Abschnitt etwas zurück. 
Den einzigen Treffer im Schlussdrittel erzielte dann erneut Sebastian Schmitz in der 55. Spielminute und machte das Ergebnis damit zweistellig.

Die Black Tigers Moers warten damit weiter auf den ersten Punkt in dieser Spielzeit, während die RealStars aus Bergisch Gladbach nun mit 9 Punkten aus 4 Spielen auf Platz 4 in der Tabelle stehen.

 

(Foto: GSC Moers)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns