· 

EHC Troisdorf schlägt Grefrath und etabliert sich vorerst in Spitzengruppe

Es läuft in dieser Saison einfach noch nicht rund bei der der Grefrather EG. Nachdem die Feuervögel aus den ersten 3 Partien nur einen Sieg und 3 Punkte holen konnten war mit Troisdorfer Dynamite einTeam zu Gast, dass aktuell in der Spitzengruppe mitspielt, ein echter Härtetest also für die Mannschaft von GEG-Coach Karel Lang, der bereits vor dem Spiel vor den Troisdorfern warnte: „Troisdorf istein gefährlicher Gegner, der jeden noch so kleinen Fehler auszunutzen weiß.“

Und der 61jährige sollte auch umgehend bestätigt werden. nach nur 32 Sekunden stand es nach einer Vorlage von Lucas Kürten auf Justyn Tursas 0:1 für die Troisdorfer Gäste. 
Dennoch verlief das erste Drittel eng und in der 17. Spielminute gelang den Feuervögeln durch Sascha Schmetz der Ausgleich. 

Das 1:1 blieb auch nach dem zweiten Drittel bestehen. Beide Teams wollte die Punkte und das merkte man. Dennoch blieb es verhältnismäßig fair. 

In der 46. Spielminute brachte schließlich Constantin Nocker die Troisdorfer Gäste mit seinem Treffer zum 1:2 auf die Siegerstraße, ehe Lucas Hubert in der 49. Spielminute auf 1:3 erhöhte und damitfür die Vorentscheidung sorgte. 
Zwar gelang es Maximilian Parschill noch einmal die Grefrather EG auf ein Tor heran zu bringen (50.), doch das 2:4 in der 55. Spielminute durch Lucas Kürten brachte die endgültige Entscheidung fürden EHC, der damit vorerst Platz 3 festigt.

 

(Foto: Norbert Prümen)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links