· 

Bielefeld bejubelt die ersten 3 Punkte

Mit 9:1 musste sich der TSVE Bielefeld in seinem ersten Saisonspiel der 1b des Herner EV geschlagen geben. Klar, dass das Team von Andreas Doppleb im ersten Heimspiel dieser Spielzeit am Sonntag einiges besser machen wollte. 

Doch zunächst waren es die Gäste aus Aachen, die in Führung gingen nach 10 gespielten Minuten. 
Viel mehr geschah unterm Strich auch nicht im ersten Drittel so ging es mit 0:1 für die Grizzlies Aachen in die Umkleiden.

Im Mittelabschnitt ging es etwas actionreicher zu und in der 28. Spielminute versenkte Justin Vogt en Puck in Unterzahl im Tor der Aachener Gäste zum Ausgleich für Bielefeld. 
Vier Minuten vor der zweiten Pause brachte Matrin Bailmann die Gastgeber dann erstmals in Front. 

Im Schlussdrittel erwischten die Gastgeber einen Blitzstart und so traf Justin Vogt in der 42. Spielminute zum Bielefelder 3:1.
Emanuel Beckford brachte den AEC jedoch in der 45. Spielminute wieder auf ein Tor heran und so blieb das Spiel denkbar eng. 
In der Schlussphase der Partie ging es dann Schlag auf Schlag. Zunächst erzielte David Freimann das 4:2 für die Bielfelder nach 58:36, ehe Kevin Rullmann  in 59:17 abermals den Anschluss erzielen konnte. 
Der Schlusspunkt lag erneut bei Justin Vogt, der mit seinem dritten Treffer an diesem Abend den 5:3 Endstand für den TSVE Bielefeld markierte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links