· 

Wiehler Erfolg auch in Neuss ungefährdet

Dass das Team der Wiehler Penguins ohne Frage auch in dieser Saison zu den Topfavoriten auf den Landesligatitel zählt ist keine Frage. Und auch beim Gastspiel in Neusser bei der 1b des NEV war der Sieg des Teams von Wolfgang Göbel zu keiner Zeit gefährdet, auch wenn die Löwen einen engagierten Auftritt hinlegten.

Bereits in der 2. Spielminute erzielte Maximilian Deutzmann die 0:1 Führung für die Pinguine. 
Die Neusser ließen dich jedoch vom Tabellenführer erst einmal nicht beeindrucken und erzielten nach 9 Minuten durch Christian von Berg den 1:1 Ausgleich.
Im Anschluss daran schaltete der TuS Wiehl eine Stufe höher und so sorgten die Treffer von Yannick Beste (11. und 16.) und Marco Kosche (17.) für den 1:4 Pausenstand nach den ersten 20 Minuten.

Im zweiten Spielabschnitt wurde es erst einmal wieder etwas ruhiger. 
Nach gut 30 Minuten versenkte Julian Schneider die Scheibe zum fünften Mal im Netz des NEV. 
In der selben Minute, direkt nach dem Bully brachte Moritz Walz die Löwen wieder auf 3 Tore heran und 15 Sekunden vor der Pausensirene erzielte dann Tim Dohmen noch das 3:5 für Neuss., die jetzt wieder etwas Morgenluft schnupperten.

Letztlich waren die Penguins aber zu abgeklärt und konnten durch einen Doppelschlag von Marco Kosche und Samuel Nohl nach 54 gespielten Minuten auf 3:7 erhöhen. 
Christian von Berg konnte zwar mit seinem zweiten Treffer in der 58. Spielminute noch einmal für den NEV verkürzen, aber schließlich sorgten Simon Cremer (58.) und Philip Felföldy (59.) für den 4:9 Endstand für den Spitzenreiter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links