· 

Löwen machen es den Rockets lange schwer

Wenn das bisher sieglose Tabellenschlusslicht aus Neuss auf den ungeschlagenen Spitzenreiter der Liga, die EGDL Rockets, trifft, dann könnte man gemein hin durchaus denken, das dürfte eine klare Sache werden. Erinnert man sich dann an das erste Duell der beiden Teams am ersten Spieltag könnte sich diese Einschätzung noch verfestigen. 
Aber jedes Spiel beginnt bei 0 und der Neusser EV zeigte häufig in seinen bisherigen Partien sehr gutes Eishockey, wusste sich aber nie dafür zu belohnen. 

Und der Gastgeber aus der Quirinusstadt machte es dem Ligaprimus aus Diez richtig schwer, insbesondere Defensiv.
In der 12. Spielminute brachte dann aber doch RJ Reed die Rockets mit seinem 13. Saisontreffer nach Zuspiel von Julian Grund zunächst in Führung. Dabei blieb es auch bis zur Pausensirene.

Nach dem Pausentee machten die Neusser Löwen genau da weiter, wo sie aufgehört hatten und die Rockets der EGDL taten sich schwer ein effektives Mittel gegen den NEV zu finden.
Tatsächlich gelang dem Neusser EV durch Lukas Siebenmorgen der Ausgleich. 
Der Jubel darüber hielt aber lediglich knappe zwei Minuten, denn Tobias Schwab brachte die EGDL umgehend wieder in Front.

Mit Beginn des letzten Spielabschnittes übernahmen die Rockets dann endgültig das Zepter. Zunächst baute RJ Reed mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend die Führung für den Spitzenreiter auf 1:3 aus. 
In der 58. Spielminute entschied Kevin Lavallee mit seinem 1:4 endgültig das Spiel, auch wenn Maximilian Bleyer die Neusser Löwen noch einmal auf 2:4 heranbrachte. 
Den Schlusspunkt setzte erneut Lavallee 24 Sekunden vor Schluss mit seinem Treffer zum 2:5. 


Die Rockets bleiben damit weiterhin ohne Punktverlust in der Regionalliga West unangefochtener Tabellenführer.

 

Tore: 0:1 RJ Reed (12.), 1:1 Lukas Siebenmorgen (33.), 1:2 Tobias Schwab (35.), 1:3 RJ Reed (46.), 1:4 Kevin Lavallee (58.), 2:4 Maximilian Bleyer (60.), 2:5 Kevin Lavallee (60.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links