· 

Vorne Stark, hinten anfällig - Dynamite nach Heimsieg Tabellenführer

Mit 18 Treffern nach 3 Spielen stellt der EHC Troisdorf aktuell die zweitbeste Offensive der Liga. 
5 der 10 Spieler in den Scorer Top Ten spielen aktuell beim EHC, alle. voran Mario Wonde, der mit 7 Punkten die Liste anführt. 
Mit 12 Gegentoren aber hat der EHC auch die drittschlechteste Defensive der noch jubgen Landesligasaison.

Und welche Feuerkraft aktuell in der Offensive der Dynamite vorhanden ist stellte das Team von Daniel Walther im Spiel gegen die Black Tigers aus Moers wieder unter Beweis. 
Den Anfang machte Constantin Nocker mit seiner Führung in der 11. Spielminute. 
Niclas Grivalet ließ den EHC in der 18. Minute erneut jubeln und wieder Nocker markierte 50 Sekunden vor der Sirene den 3:0 Pausenstand.

Auch im zweiten Abschnitt dauerte es erneut etwas bis das Spiel wieder Fahrt aufnahm. 
Dann erhöhte Wonde für die Troisdorfer Gastgeber auf 4:0 nach 27 Minuten.
In der 31. Spielminute erzielte Jan Bertlings den ersten Trefferfür die Grafschafter aus Moers und es sollte nicht das letzte Gegentor für den EHC Troisdorf sein.
Doch zunächst stellte Nocker mit seinem dritten Treffer in der 34. Minute den 4 Tore Vorsprung an diesem Sonntagabend wieder her, ehe Levin Markus nir 3 Minuten später erneut für die Tigers verkürzte. 
Mit 5:2 ging es zum letzten Mal in die Kabinen.

Nach gut 47 gespielten Minuten brachte Tom Goldmann mit seinem Treffer das Team aus Moers sogar auf 2 Tore heran, doch abermals 3 Minuten später schob Nocker mit seinem vierten Treffer zum 6:3 ein. 
Lucas Hubert baute in der 55. Spielminute die Führung des EHC noch weiter aus, während Nils Schmidt in der Schlussminute noch einmal auf 7:4 verkürzte.
Das Schlusswort in diesem Match hatten aber wieder die Troisdorfer in Person von Tim Key, der mit seinem ersten Treffer den 8:4 Endstand markierte.

Am kommenden Freitag geht es dann für die Troisdorfer nach Dortmund zu den Eisadlern. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links