· 

116 Strafminuten! Dortmunder Eisadler können hartes Match gegen Wiehler Pinguine für sich entscheiden

Am Ende stand es im Eissportzentrum Westfalen an der Dortmunder Strobelallee 69:47, geht man nach den gesamt ausgesprochenen Strafminuten im Spiel der Eisadler gegen die Penguins.


Beide Teams schenkten sich keinen Meter Eis und so ging es bereits von Beginn an heiß her.
Bereits nach 01:20 durfte Lennart Pniewski für 10 Minuten in der Wiehler Box Platz nehmen.
Im Rahmen der Führung für die Gäste durch Julian Schneider nach 08:04 mussten die Schiedrichter Kai Domula und Uwe Hoffmann auch gegen EAD-Keeper Sven Rotheuler 10 Minuten aussprechen. Für ihn nahm Matthew Schön den Platz auf der Strafbank ein.

Nach dem Seitenwechsel konnten die Eisadler in der 23. Minute zunächst durch einen Treffer von Miles Steinschneider in Überzahl ausgleichen, doch Pniewski (25:20) und Cremer (28:57) brachten die Pinguine mit ihren beiden Toren mit 1:3 wieder in Front.
Die Eisadler kamen jedoch ihrerseits noch vor der letzten Pause durch Treffer von Robin Pietzko (36:37) und Tim Linke (39:39) zurück und so ging es mit einem 3:3 in die Kabinen. 
Kurz vor dem Dortmunder Ausgleich erhielt Philip Felföldy auf Wiehler Seite zudem eine Spieldauerstrafe.

Gut 6 Minuten nach Wiederbeginn konnten die Eisadler ein Powerplay für sich nutzen, als Malte Bergstermann nach Vorlage von Patric Schnieder zur 4:3 Führung einschob.
In der 51. Spielminute markierte dann Tim Linke mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend nach Zuspiel von Nils Hoffmann den 5:3 Endstand für die Eisadler. 
Kurz darauf erhielt Hoffmann dann eine 2+10+20 Strafe. 
Die Dortmunder wussten um die Stärken der Gäste aus Wiehl und versuchten ihre Führung um jeden Preis zu verteidigen, so dass auch Dimitrij Esaulov kurz vor Schluss eine Spieldauerstrafe erhielt. Doch auch das änderte nichts mehr am Ergebnis. 

Die Eisadler setzen in ihrem ersten Ligaspiel in der neuen Saison ein klares Zeichen und besiegen den Meisterschaftsmitfavoriten aus Wiehl mit 5:3.

(Foto: Eisadler Dortmund)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links