· 

Überraschung knapp verpasst - NEV unterliegt BeNeLeauge-Vize im Inter-Regio-Cup

Mit einer starken Leistung in zwei Dritteln hätten die Neusser Löwen beinahe für eine faustdicke Überraschung im IRC gesorgt und den letztjährigen Vizemeister der BeNeLeauge aus Heerenveen besiegt.

Am Ende waren es dann aber doch die Niederländer, die durch eine starke Leistung ihrerseits im zweiten Abschnitt das Spiel für sich entscheiden konnten.
Von Beginn agierte das Neusser Team von Daniel Benske auf Augenhöhe gegen die klar favorisierten Unis Flyers. 
Obwohl die Niederländer für ihre durchaus robuste Spielweise bekannt sind stand am Ende des ersten Abschnittes nur eine 2 Minuten Strafe zu Buche. 
Zwar konnte der NEV die Überzahl nicht für sich nutzen, konnte aber kurz darauf in der 11. Spielminute durch Sergej Piskunovs mit 0:1 in Führung gehen. Diese verteidigten die Neusser dann auch bis zur Pause.
Im zweiten Spielabschnitt ließ das Team von Daniel Benske die Gastgeber ins Spiel kommen und musst durch die Treffer von Wurm (24:18) und Nordemann (28:25) zunächst den 2:1 Rückstand hinnehmen, ehe Finocchiaro in der 36. Spielminute in einem Powerplay der Flyers die Führung auf 3:1 für den Gastgeber ausbaute.
Nur eine Minute nach Wiederbeginn erhöhte Trevor Petersen auxh noch auf 4:1 für en BeNeLeauge-Vize u d es sah so aus, als würde es das gewesen sein. 
Die Löwen aber brachen keineswegs auseinander, im Gegenteil. David Bineschpayouh brachte den NEV nach 46:46 wieder auf 4:2 heran. 
Viereinhalb Minuten vor Schluss erkämpften sich die Quirinusstädter dann das 4:3. 
Dennoch schaffte es das Team aus Neuss nicht mehr den Ausgleich zu erzielen, was angesichts der starken Spielleistung durchaus in Ordnung gegangen wäre. 
Der NEV wartet damit weiter auf seine ersten Saisonpunkte.
(Foto: Neusser EV)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links