· 

Pflichtspielauftakt für die Eisadler gegen den Meisterbesieger

Am Freitagabend um 20:00 Uhr empfangen die Eisadler Dortmund die Ratinger Ice Aliens zum Viertelfinalspiel des EHV-NRW Pokals an der Strobelallee.

 

Die Ratinger, die sich bereits voll und ganz im Wettkampfmodus befinden, sind perfekt in die Saison gestartet.
Erst schlug man den Regionalligakonkurrenten aus Neuss in der Qualifikationsrunde des NRW-Pokals mit 6:2 vor heimischer Kulisse, eine Woche drauf fuhr man im ersten Ligaspiel die ersten 3 Punkte gegen den amtierenden Regionalliga-Meister aus Heford ein. 
Das Team von Andrej Fuchs wird also mit breiter Brust im Eissportzentrum Westfalen auflaufen und alles dran setzen, die Siegesserie fortzusetzen.

Für den Landesliga-Vize der letzten Saison aus Dortmund ist es hingegen die Pflichtspielpremiere der Spielzeit 2019/2020.
Das muss aber nicht zwingend ein Nachteil für das Team von Waldemar Banaszak sein, denn das bedeutet auch, dass sich die Eisadler länger auf den Pokalkracher vorbereiten konnten. 
Dortmunds Chef-Trainer Waldemar Banaszak mahnt sein Team zur Besonnenheit gegen die favorisierten Ice Aliens, ist sich aber auch sicher nicht chancenlos in diesem Duell zu sein: „Wir haben in der Vorbereitung gut trainiert und wir alle freuen uns auf dieses Spiel. Ratingen hat eine gute Mannschaft und verfügt über viel Erfahrung, aber am Freitag ist ein Pokalspiel und der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze. Meine Jungs werden gegen den Regionalligisten nicht ungestüm das Glück in der Offensive suchen, sondern aus der Defensive heraus agieren.
Um vielleicht doch die Überraschung zu schaffen, brauchen wir einen sehr guten Tag und natürlich die lautstarke Unterstützung unserer treuen Fans!“
(Foto: Nils Foltynowicz)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns