· 

Schafft Grefrath die Überraschung als letzter verliebener Landesligist?

Wenn am Samstag um 19:30 in der Eissporthalle Grefrath zum ersten Mal die Scheibe fällt, ist es zugleich der erste Pflichtspielauftritt der GEG, die in ihre zehnte Saison gehen. 
Mit Rückkehrer Lorenz Schneider und Nachwuchsspieler Joschua Schmitz haben die Phoenix ihren Kader vor kurzem noch einmal verstärkt.

Der Gegner aus Dinslaken zeigte sich zuletzt formstark, unterlag erst in der Overtime dem Herforder EV im Ligaauftaktmatch und konnte sich am Sonntag mit einer tollen Leistung beim BeNeLeauge-Meister aus Herentals mit 5:6 in der Overtime durchsetzen und somit den allerersten Internationalen Pflichspielsieg der Vereinsgeschichte und den allerersten Sieg für ein Team überhaupt im neu geschaffenen Inter-Regio-Cup einfahren. 

Gleich zum ersten Spiel wird es ein Novum geben: Beim Spiel der Grefrather gegen die Kobras aus Dinslaken wird es keine festen Preise geben. „Pay wat you want“ lautet das Motto. Das heißt ihr selbst entscheidet, was ihr für dieses Spiel an Eintrittsgeld zahlen möchtet. 
Vielleicht für den Einen oder Anderen ein Grund mal die Eishalle zu besuchen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links