· 

Pinguine siegen in spannendem Nachbarschaftsduell

In einem spannenden, kampfbetonten und abwechslungsreichen Eishockeyspiel konnte der letztjährige Landesliga-Meister den Nachbarn aus Bergisch Gladbach mit 6:5 besiegen. 

 

Bereits nach nur 25 Sekunden gingen zunächst die Gäste aus Bergisch Gladbach durch Kai Arkuszewski in Führung. 

Die Wiehler Penguins hatten jedoch umgehend die passenden Antworten zur Hand und übernahmen durch zwei schnelle Treffer von Stefan Streser (02:37) und Philipp Büermann (03:21) die Führung. 

Pawel Kuszka konnte aber nach 08:21 wiederum während einer Überzahl für die RealStars ausgleichen, ehe Büermann mit seinem zweiten Treffer in der 16. Spielminute den 3:2 Pausenstand für die Pinguine markierte. 

 

Im Mittelabschnnitt blieb es eng und körperlich und vor allem eines: spannend.

In der 37. Minute ließ Becker die Gäste aus Bergisch Gladbach zum 3. Mal jubeln, doch es dauerte nur gut 2 Minuten bis die Pinguine von Trainer Wolfgang Göbel erneut zur Führung trafen. 4:3 also für Wiehl nach 2 Dritteln des Spiels. 

 

Ähnlich wie vorangegangenen Drittel gelang den Gästen zunächst der Ausgleich. Torschütze in der 47. Spielminute war diesmal Sebastian Schmitz. 

In der Schlussphase gelang den Wiehler Gasgebern jedoch der spielentscheidende Doppelschlag durch Beste (53:47) und zum dritten Mal Büermann (53:58). 

Zwar warfen die RealStars noch einmal alles in die Waagschale, aber auch der zweite Treffer von Arkuszewski konnte die Niederlage nicht mehr verhindern.

 

Wiehl siegt also in einem torreichen und spannenden Spiel mit 6:5. Bereits am Feiertag kommenden Donnerstag geht es für die Pinguine im NRW-Pokal weiter. Dann empfängt der letztjährige Landesligameister den amtierenden RegioWest-Meister aus Herford. Am Sonntag empfangen die Pinguine dann die 1b Vertretung der Moskitos aus Essen.

Die RealStars ihrerseits empfangenen am Freitag den letztjährigen Vizemeister aus Hamm zum Pokaltanz.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links