· 

Ice Aliens erlegen die Dragons

Die Ratinger Ice Aliens sorgten am Sonntag für eine faustdicke Überraschung in der RegioWest. 

Das Team von Andrej Fuchs besiegte den Favoriten aus Herford auf deren eigenem Eis mit 4:5. 
Dabei fing es zunächst erfolgreich an für den amtierenden RegioWest-Meister.
Kilian Hutt brachte die Hausherren vor 521 Zuschauern bereits nach 54 Sekunden in Front.
Trotz des frühen Rückstands spielten die Ice Aliens mutig auf und belohnten sich selbst mit dem 1:1 nach 07:22 durch Dimitrii Metelkov. 
Der HEV ließ im weiteren Verlauf des ersten Spielabschnittes zwei Powerplays ungenutzt und so ging es mit dem 1:1 in die erste Pause.
Im mittleren Drittel war es erneut Metelkov, der nach Zuspiel von Fischbuch die Scheibe hinter Marc Fleischer  versenkte. 1:2 für Ratingen, damit hatte man nicht gerechnet. 
Und die Ratinger? Die spielten ihr Spiel genauso weiter. 
Nach 32:45 nutze Joey Menzel eine Überzahl für die Gäste zum 1:3. 
Doch damit nicht genug. Nur gute 2 Minuten später traf Thomas Dreischer zum 1:4 Pausenstand für die Ice Aliens. 
Zum Wiederbeginn schien es, als hätte Jeff Job die richtigen Worte in der Pause gefunden. Guillaume Naud verkürzte den Rückstand für die Herforder nach nur 1:47 auf 2:4.
Der direkte Anschluss wollte aber erst einmal nicht fallen und so erzielte Pascal Rüwald auf der anderen Seite das 2:5 für die Ratinger Gäste nach 46:22.
Zu Beginn der Schlussphase verteidigten die Ice Aliens mit allen Mitteln und mussten in der Folge kurz vor Schluss in ein 5 gegen 3. Kilian Hitt gelang in der Herforder 2-Mann Überzahl zunächst das 3:5 in der Schlussminute und 6 Sekunden vor Ende auch noch der 4:5 Anschlusstreffer. Aber die Zeit reichte einfach nicht mehr und so musste sich der amtierende Meister den mutig kämpfenden Ice Aliens mit 4:5 geschlagen geben. 
Am nächsten Freitag bitten die Dortmunder Eisadler die Ratinger Ice Aliens zunächst zum Pokaltanz, ehe es am  Sonntag für das Team von Andrej Fuchs erneut Auswärts gegen die EGDL Rockets geht.
Der HEV muss die Niederlage nun wegstecken um sich am kommenden Donnerstag dem NRW-Pokalspiel in Wiehl und am Freitag in Nijmegen auf ihre Aufgabe gegen die Devils im Inter-Regio-Cup zu fokussieren, bevor am Sonntag der Meister auf den Vizemeister im kleinen Felde trifft.
(Foto: Ratinger Ice Aliens)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links