· 

Rockets überrennen Benske-Team in 13 Minuten - Starkes erstes Drittel legt Grundstein für EGDL-Auftaktsieg

Freitagabend 20:30, endlich wieder Eishockey! 
Das dachten sich wohl auch die 250 Zuschauer, die den Weg zum Auftaktspiel ihrer Rocktes in die Eissporthalle Diez fanden.
Der Weg sollte sich lohnen: 

Bereits nach einer Minute ging die heimische EGDL durch RJ Reed in Führung. 
Das Team von Frank Petrozza überrannte die zu Beginn überfordert wirkenden Neusser Löwen innerhalb der ersten 13 Minuten völlig.
Durch weitere Treffer von Dominik Luft (03:21), erneut RJ Reed (05:14), Konstantin Firsanov (09:06), Kevin Lavallee (10:40) und Leonard Günther (12:48) ging es nach dem ersten Spielabschnitt mit 6:0 in die Pause. 

Das zweite Drittel bot hingegen bedeutend mehr Abwechslung und noch mehr Tore. 
Zunächst erhöhte Tobias Schwab für die Rockets auf 7:0  nach 20:36, ehe Maximilian Bleyer nach 20:58 den ersten Saisontreffer für den NEV erzielte. 
Danach ging es mehr oder weniger wechselseitig weiter: RJ Reed erzielte in 27:55 das 8:1 für die EGDL. 
76 Sekunden später traf Nikolai Varianov auf Neusser Deite zum 8:2. 
Nach widerum eineinhalb Minuten erhöhte Leonard Günther mit seinem zweiten Treffer auf 9:2. 
Jaime Lindt markierte nach 32:11 das 9:3.
Den Abschluss dieses Schlagabtausches stellten die Treffer von Seifert aus Seiten der EGDL und Busse für die Neusser Löwen in der 40. Spielminute dar.
Mit 10:4 ging es also in die letzte Pause. 

Im letzten Drittel war das Tempo weitesgehend raus aus der Partie. RJ Reed markierte mit seinen beiden Treffern in 53:56 und 59:59 den 12:4 Endstand für die Rockets. Reed ist damit nach 5 Treffern bester Torschütze am ersten Spieltag und die Rockets übernehmen nach nur einem Spiel die Tabellenführung in der Regionalliga West.

Am Sonntag geht es für die EGDL nach Hamm zu den Eisbären. Der NEV seinerseits erwartet die Bären aus Neuwied.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links