· 

Tore, Stimmung, Derby - Das waren die Tests am Sonntag

Rockets revanchieren sich bei den Eaters.

 

Wenn Limburg auf Limburg trifft, dann gewinnt in der Regel Limburg. So auch am Sonntagabend. Dieses Mal das Limburg aus Deutschland bei den Limburgern aus den Niederlanden, nachdem es am Freitagabend noch andersherum gelaufen war.
Die Rockets der EGD Diez-Limburg gewinnen bei den Microz Eaters Limburg mit 5:3 (2:1/2:1/1:1). Ein erneut hochinteressanter Vergleich zweier ambitioniert auftretenden Teams. 
Zwar musste Cheftrainer Frank Petrozza auf Andre Bruch und Julian Grund verzichten, dafür stand  der spanische Youngster Pablo Gimenez nach seinem Urlaub zum ersten Mal im Aufgebot der Rockets.
Während Petrozza sich am Freitag noch experimentierfreudig gab, kehrte er nun zu der Formation zurück, die er bereits bei den Hamburg Crocodiles gebracht hatte und der Erfolg gab ihm Recht.
“Der Freitag war zum Probieren da. Heute haben wir wieder einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Ich weiß jetzt, wie wir spielen wollen“, so der Rockets-Trainer im Anschluss an die Partie.
Im Tor durfte Tim Stenger sein Können unter Beweis stellen und machte einen sehr guten Job. „Tim hat ein super Spiel gemacht“, lobte Petrozza den 24 jährigen Goalie. 

Schwaches Mitteldrittel sorgt für EHC-Niederlage.
 
In einem fairen Eishockeyspiel unterliegen die Bären aus Neuwied durch ein starkes zweites Drittel des Herner EV auf heimischen Eis mit 2:7 (1:1/0:5/1:1)
„Wir haben ein richtig gutes erstes Drittel gezeigt, waren gehen deutlich aufdrehende Herner im Mitteldrittel nicht dicht genug am Mann und haben im Schlussabschnitt wieder gut gekämpft“, fasste EHC-Coach Carsten Billigmann nach dem die Partie treffend zusammen. 

Eisadler mit starker Leistungssteigerung im Sonntagsderby.

Noch am Freitag ging das Team aus Dortmund vor heimischer Kulisse mit einem 2:12 gegen den RegioWest-Vize aus Hamm baden. Im Test-Rückspiel am Sonntag verloren die Eisadler zwar ebenfalls, doch zeigten ein ganz anderes Gesicht. 
Der Ligenunterschied geriet zeitweise komplett in Vergessenheit. 
Nach einem umkämpften ersten Drittel stand auf beiden Seiten noch immer die Null. Nun mag von einem Achtungserfolg sprechen wollen und es sah zu Beginn des zweiten Abschnittes auch durchaus so aus, dass der Hammer Nachbar die Oberhand gewinnt. Binnen 8 Minuten führten die Eisbären mit 3:0. Doch die Dortmunder von Waldemar Banaszak bewiesen Herz, nahmen den Kampf an und lieferten im Anschluss weiterhin ein Spiel auf Augenhöhe und kamen durch Drittelpause noch einmal auf 3:2 heran. 
Trotz couragierter Leistung wollte aber de Ausgleich partout nicht fallen.
Am Ende gelangen den Eisbären dann noch 2 weitere Treffer und so endete ein tolles Derby mit 5:2 für den Gastgeber.

Gelungener Vorbereitungsabschluss am Sandbach.

Für ihren letzten Test vor dem Pokalspiel gegen Neuss hatten sich die Ice Aliens das belgische Team der Cold Play Sharks aus Mechelen in den Sandbach eingeladen. 
In einem hart geführten Spiel von belgischer Seite konnte sich der Regionalligist am Ende mit 5:3 durchsetzen.
Zunächst sah es jedoch eher so aus, dass die Haie aus Mechelen das Spiel an sich reißen. Bereits früh gingen die Belgier in Front und konnten die Führung trotz aller Bemühungen der Ice Aliens mit in die Pause nehmen. 
Im zweiten Drittel ging Mechelen dann hart zu Werke und es entstand das eine oder andere Scharmützel. 
Nach 34 Minuten konnten dann die Gäste kurzzeitig die Führung ausbauen, ehe Metelkov und Fischbuch mit ihren Treffern das Spiel ausglichen, wodurch der psychologische Vorteil nun auf Seiten des Aliens war.
Im letzten Abschnitt bauten die Ratinger viel Druck auf und das Spiel spielte sich zu weiten Teilen nur in der belgischen Hälfte ab. 
Bereits nach knapp 2 Minuten konnten die Hausherren die Führung erzielen, diese hielt jedoch nur 32 Sekunden. 
Brazda und Dreischer brachten letztlich mit ihren Toren in der 44. und 58. Spielminuten die Entscheidung. 
Mit einem 5:3 Erfolg im Rücken bereiten sich die Ice Aliens also nun auf ihr Pflichtspieldebüt am Freitag im EHV-NRW Pokal vor.

Das Spiel des Neusser EV in Mechelen gegen den HYC musste leider abgesagt werden. 
(Foto: Ratinger Ice Aliens)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links