· 

Eisadler stocken noch einmal in der Offensive auf

Ein Dortmunder Jung, Ein treuer Youngster und ein Rückkehrer lassen Waldemar Banszak noch flexibler in der Offensive agieren.

 

Mit Robin Pietzko und Alessandro Di Benedetto haben die Dortmunder erneut zwei Verlängerungen bekannt gegeben.

 

Pietzko ist ein waschechter Dortmunder Jung und machte gemeinsam mit seinem älteren Bruder Tim, der mittlerweile Kapitän beim Regionalligsten in Hamm ist, in seiner Heimatstadt beim damaligen EHC Dortmund seine ersten Schritte als Eishockeyspieler in der Jugend. Nach 3 Jahren, in der Saison 2011/2012 zog es ihn dann zunächst zu den Moskitos Essen, wo er sämtliche Jugendteams durchlief und Erfahrungen in der DNL 2, sowie der Junioren-Bundesliga sammelte.

2015 kehrte der Stürmer zurück an die Strobelallee. In der abgelaufenen Saison kam Robin Pietzko auf 12 Scorerpunkte in 17 Spielen. Der ambitionierte 22 Jährige möchte in der nächsten Saison mit dem EAD in die RegioWest aufsteigen und wäre im Laufe des EHV-NRW Pokals auch einem Duell mit seinem Bruder nicht abgeneigt. Die Atmosphäre in Dortmund geniept Pietzko besonders und sagt dazu: "Ich wünsche mir, dass wir als Team unseren Fans so viele Siege wie möglich schenken, da sie uns immer unterstützen! Wir sind stolz auf jeden einzelnen Fan und freuen uns auf eine volle Halle bei den Heimspielen, bei denen die Gegner die Atmosphäre auf dem Eis spüren und nicht wieder kommen wollen."

 

Der zweiten Verlängerer kann man als treuen Youngster bezeichnen. Der 21 Jahre alte Alessandro Di Benedetto geht bereits in seine achte Spielzeit in Dortmund inklusive Jugendteams hintereinander. Seine ersten Schritte machte er jedoch in Herne und Gelsenkirchen.

Ähnlich wie Robin Pietzko sieht auch Di Benedetto die Meisterschaft in der Landesliga und den Aufstieg in die RegioWest als Ziel für die kommende Spielzeit. "Ich fühle mich in Dortmund und in der Mannschaft sehr wohl und freue mich auf die neue Saison. Ziel sollte es sein, um die Meisterschaft und den Aufstieg zu spielen, so der Stürmer mit der Rückennummer 16. Auch er hebt besonders die Unterstützung von der Tribüne in Dortmund hervor: Danke und Grüße an die EAD-Fans, Eure Stimmung ist einfach grandios und gibt der Mannschaft viel Kraft".

 

Mit Nick Cassebaum kehrt ein Spieler aus der Saison 2017/2018 zurück ins Eissportzentrum Westfalen. Der 21 Jahre alte Herner durchlief zunächst sämtlich Jugendteams des Herner EV und und spielte dort anschließend und bereits währenddessen im 1b Team des Oberligisten, unter anderem in der RegioWest in der Saison 2015/2016.

In der letzten Saison lief erneut für die 1b des HEV auf und lieferte trotz des Abstiegs der Mannschaft mit 17 Scorerunkten in 16 Spielen eine sehr gute Saison ab.

Seine Rückkehr begründet der junge Stürmer kurz und knapp: "Ich komme zurück nach Dortmund, weil ich mit den Eisadler die Aufstiegsrunde spielen möchte, und weil die Eisadler ein tollgeführter Verein mit super Fans sind."

 

Eineinhalb Wochen vor der Saisoneröffnung an der Strobelallee umfasst der Kader von Coach Banaszak 26 Spieler, dennoch hat der Verein noch 2 weitere Neuzugänge in den nächsten Tagen angekündigt.

 

Tor: Steffen Pietzko #20, Sven Rotheuler #81

 

Verteidiger: Felix Wiegand #3, Miles Steinschneider #11, Maximilian Jung #33, Matthias Bräunig #43, Frank Buchwald #65, Dmitrij Esaulov #71,

Nils Schutzeigel, #76, Mika Budzynski #79, Til Lukas Schäfer #96

 

Stürmer: Nick Cassebaum #5, Maris Krumnisch #9, Tim Linke #10,

Nico Bongard #12, Constantin Wichern #13, Alessandro Di Benedetto #16,

Matthew Genest-Schön #26, Nils Hoffmann #28, Daniel Tsakalidis #64,

Robin Lieschke #69, Malte Bergstermann #77, Patric Schnieder #87,

Robin Pietzko #88, Lucas Kleinschmidt #92, Marvin Hill #97

 

Trainer: Waldemar Banaszak

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links