· 

Nach Abgang von Ben Skinner - Ice Dragons besetzen zweite Kontingentstelle

Nachdem Abgang von Ben Skinner haben die Ice Dragons die zweite Kontingentstelle neu besetzt. Von den Peoria Rivermen aus der amerikanischen SPHL wechselt Guillaume Naud zu den Ostwestfalen. 
„Guillaume ist flexibel einsetzbar und kann sowohl Verteidiger als auch Stürmer spielen. An ihm waren mehrere Oberligisten dran, aber unser Gesamtkonzept konnte Guillaume überzeugen“, so HEV-Teammanager Tobias Schumacher.

Dem 26 Jahre altem Kanadier ist Deutschland keineswegs unbekannt, schließlich wurde er in Augsburg geboren und lebte insgesamt 8 Jahre in der Bundesrepublik. Dementsprechend verfügt Naude über gute Deutschkenntnisse. 
Schnelles Umschalten, hohe Beschleunigung, eine starker Rechtsschuss zeichnen ihn besonders aus. Zudem ist der Kanadier sehr flexibel einsetzbar.
Auch Dragons Headcoach Jeff Job weiß die Stärken seines neuen Spielers zu schätzen: „Er wird uns richtig weiterhelfen und hart arbeiten für das Team.“

Naud selbst freut sich ebenfalls auf seine neue Aufgabe beim Herforder EV: „Ich bin gespannt mich einer Mannschaft anzuschließen, von denen die Fans erwarten, dass diese gewinnt. Ich werde alles dafür tun, damit der HEV weiter so erfolgreich bleibt“, so Naude.
Foto: Jürgen Feyerabend
Foto: Jürgen Feyerabend

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Folgt uns


Links